Friday 23. August 2019
Wenn das Weizenkorn nicht auf die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es reiche Frucht
Joh. 12, 24
Namenstage Hl. Rosa von Lima, Hl. Richildis, Hl. Tudful, Hl. Victor von Vita

Zur Geschichte und zur Pfarrkirche

1232 wird der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Im Laufe der Jahrhunderte spielt die Lage an der Grenze immer wieder eine bedeutende Rolle. Häufige kriegerische Einfälle, Verwüstungen und Seuchen prägen die Geschichte. Hussiten, Schweden, Türken, Kuruzzen, Preussen und zuletzt die Sowjetarmee hinterlassen ihre Spuren. Die Bevölkerung hat sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Aus dem Bauerndorf ist eine vielfältige Dorfgesellschaft geworden, wobei der Anteil an Zweitwohnbesitzern aus Wien zunimmt. Heute setzen der Ort und die ganze Rergion auf sanften Tourismus. reiten, Wandern, Radfahren, viel Kultur zum Entdecken, ausgezeichnete Weine und gemütliche Heurige bieten dem Gast natürliche Genüsse.

Die Pfarrkirche St.Nikolaus ist eine romanische Wehrkirche, die heute noch von einer Wehrmauer umgeben ist. Die Kirche wurde 1992-94 umfassend renoviert und erstrahlt im neuem Glanz. Das mittelalterliche Bauwerk bietet bemerkenswerte Schmuckelemente aus der Romanik. In gothischer Zeit wurde mehrfach umgebaut. Die komplexe Baugeschichte konnte erst im Zuge der Renovierung entschlüsselt werden.

Von der Ausstattung ist besonder der gotische Freskenzyklus (um 1310) hervorzuheben, der in seiner Geschlossenheit einmalig in Niederösterreich ist.

Gottesdienste
Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
Evangelium von heute Mt 22,34-40 In jener Zeit, als die Pharisäer hörten, dass Jesus die...
Pfarre Altlichtenwarth
Kaiser-Franz-Josef-Straße 99
2144 Altlichtenwarth

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil