Friday 2. December 2022

Wir trauern um Bischofsvikar P. Petrus HÜBNER OCist

Er verstarb am 28. Oktober

Bischofsvikariat Süd - Unter dem Wienerwald
Wollzeile 2/3/305+306
1010 Wien
F +43 (1) 515 52-2130

ANMELDUNG

Aus- & Weiterbildung

Für liturgische Dienste

 

Kirchenmusik über das

Referates für Kirchemusik.

 

 

KALENDER
Sat., 03. December 2022 09:00
Ausgebucht Krankenkommunionhelferkurs
Sat., 03. December 2022 14:00
Chortag Vikariat Süd
Mon., 05. December 2022 19:00
Kantorenkurs Kottingbrunn

AVISO:

Rechnungsprüfer

Info-Abend

 

15. Dezember

18 - 21 Uhr

 

 

BILDUNGSZENTRUM

ST. BERNHARD

 

2700 Wiener Neustadt

Domplatz 1

02622/29131

Namenstage Hl. Luzius, Hl. Bibiana, Sel. Johannes  van Ruysbroek, Hl. Silverius, Hl....

Wir gedenken der verstorbenen Seelsorger

In deinem Licht lass sie schauen, was sie im Glauben bezeugt haben.

Kantorenabend

Advent- Weihnachten

 

Samstag, 9. Dezember 2022

19:00 bis 21:00 Uhr

Bildungszentrum St. Bernhard

2700 Wiener Neustadt, Domplatz 1

 

Kardinal Schönborn feiert Begräbnisgottesdienst für P. Petrus Hübner

Kardinal Schönborn: Die rührende Liebe von P. Petrus zu seinen Gemeinden, war die Grundmelodie seines Lebens.

Viele Menschen aus allen Stationen seines Wirkens haben am Freitag, dem 11. November, P. Petrus Hübner das letzte Geleit gegeben. Der Wiener Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn stand der Messe und dem Begräbnis im Kloster Heiligenkreuz vor. In seiner Predigt sagte er: „Es tut weh, P. Petrus nicht mehr unter uns zu haben – immer freundlich und fröhlich unterwegs in seiner Mönchskutte und mit seinem unverwechselbaren Hut!“ Die „Grundmelodie“ des Lebens von P. Petrus sei „die rührende Liebe für seine Gemeinden“ gewesen: „P. Petrus hat seine ihm anvertrauten Gemeinden geliebt, aber nicht als ob er der Herrscher wäre, sondern er hat sie als Herrin gesehen – weil sie dem Herrn gehört. Er hat den Gemeinden in Ehrfurcht gedient.“

 

In einer Ansprache dankte der evangelische Superintendent für Niederösterreich Lars Müller-Marienburg P. Petrus Hübner für drei Dinge, die ihn beim ersten Zusammentreffen 2016 schon bewegt hätten: die „ehrliche, humorvolle Begegnung auf Augenhöhe“, die Güte und „das für mich Beeindruckendste: das Gebet, die Bitte um Gebetsgemeinschaft“. Er verbinde mit P. Petrus besonders den Vers aus dem 1. Thessalonicherbrief des Apostels Paulus: „Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass, seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch.“

 

Danke P. Petrus Hübner – ruhe in Frieden!


Unser P. Petrus Hübner, Bischofsvikar im Süden, ist am Freitag, den 28. Oktober 2022, überraschend, aber gut vorbereitet, verstorben.

Wenige Tage vor seiner Operation schrieb er in einem Mail: „Ich selbst danke oft dem Herrn, dass Er mir dieses Bewusstsein Seiner Nähe schenkt. ,Befiehl dem Herrn deinen Weg und vertrau ihm, ER WIRD ES FÜGEN.‘ (Ps 37, 5)“

 

Beisetzung am 11. November
Kardinal Schönborn steht am 11. November 2022 um14: 00 Uhr in der Abteikirche Heiligenkreuz  der feierlichen Eucharistiefeier und der anschließenden Beisetzung von P. Petrus am Klosterfriedhof in Heiligenkreuz vor. 

 

Online-Kondolenzbuch für P. Petrus Hübner
Im Gedenken an den verstorbenen P. Petrus haben wir ein Online-Kondolenzbuch eingerichtet, in dem Sie Ihre Erinnerungen, Gedanken und Gebete niederschreiben können. Das Online-Kondolenzbuch befindet sich auf der Hauptseite der Erzdiözese.

 

Link zum Online-Kondolenzbuch.

 

Hier die Parte von Pater Petrus.

 

Beten wir für unseren lieben Verstorbenen: "Der Herr schenke ihm die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihm. Herr, lass ihn ruhen in deinem Frieden. Amen."

 

Das Requiem wird LIVE auf YouTube übertragen werden!

 

Gebet der der seligen Mirjam von Abellin

das P.Petrus jeden Tag in der Früh gebetet hat

 

Herr Jesus Christus,

im Schweigen dieses anbrechenden Morgens komme ich zu Dir

und bitte Dich mit Demut und Vertrauen um Deinen Frieden,

Deine Weisheit, Deine Kraft.

Gib, dass ich heute die Welt betrachte mit Augen, die voller Liebe sind.

Lass mich begreifen, dass alle Herrlichkeit der Kirche

aus Deinem Kreuz als deren Quelle entspringt.

Lass mich meinen Nächsten als den Menschen empfangen,

den Du durch mich lieben willst.

Schenke mir die Bereitschaft, ihm mit Hingabe zu dienen

und alles Gute, das Du in ihn hineingelegt hast, zu entfalten.

Meine Worte sollen Sanftmut ausstrahlen,

und mein ganzes Verhalten soll Frieden stiften.

Nur jene Gedanken, die Segen verbreiten,

sollen in meinem Geiste haften bleiben.

Verschließe meine Ohren

vor jedem übelwollenden Wort und jeder böswilligen Kritik.

Möge meine Zunge nur dazu dienen, das Gute hervorzuheben.

Vor allem bewirke, o Herr,

dass ich so voller Frohmut und Wohlwollen bin,

dass alle, die mir begegnen,

sowohl Deine Gegenwart als auch Deine Liebe spüren.

Bekleide mich mit dem Glanz Deiner Güte und Deiner Schönheit,

damit ich Dich im Verlaufe dieses Tages offenbare.

Amen.

 

Chortag Vikariat Süd

"Macht hoch die Tür"

 

Chortag

Samstag, 03. Dezember 2022

 14:00 bis 18:00 Uhr

 Bildungszentrum St. Bernhard

 2700 Wiener Neustadt

 

Danke Pater Petrus

Schönborn: Spiritualität stand im Mittelpunkt von P. Petrus

Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn sagte in einer ersten Stellungnahme: „P. Petrus hatte immer ein großes Anliegen: dass wirklich Christus in unserer Mitte ist. Es war ihm in allen Bemühungen um Organisation immer ein Herzensanliegen, dass die Spiritualität im Mittelpunkt steht. Das hat er persönlich gelebt. Das hat er uns allen ans Herz gelegt. Dafür kann ich ihm nur aus ganzem Herzen dankbar sein. Er wird uns sehr fehlen. Ich vertraue darauf, dass er selber uns helfen wird, einen guten Nachfolger für seinen Dienst zu finden.“

 

 

Danke Pater Petrus

Schutzki: Ausgleichende und entgegenkommende Offenheit Hübners

Dariusz Schutzki, Bischofsvikar des Vikariates Wien-Stadt, hob die freundschaftliche Verbundenheit mit P. Petrus sowie seine Offenheit hervor: „Wir haben einen Mitbruder verloren, mit dem ich und unser ganzes Team jahrelang nicht nur nachbarschaftlich (sein Büro ist gleich gegenüber), sondern auch freundschaftlich verbunden waren. Seine immer freundliche und fröhliche Art, seine ausgleichende und entgegenkommende Offenheit und auch seine spirituelle Tiefe, die ihn geprägt hat, wird uns fehlen. Der Herr gebe ihm die ewige Ruhe – und ich bin überzeugt, dass das Vikariat Süd jetzt einen weiteren Fürsprecher im Himmel hat. Danke, P. Petrus!"

 

Danke Pater Petrus

Turnovszky: Dankbar für brüderliche und freundschaftliche Zusammenarbeit

Weihbischof Stephan Turnovszky, Bischofsvikar des Vikariates Nord, reagierte betroffen auf den überraschenden Tod von P. Petrus: „Mit großer Betroffenheit habe ich heute vom Tod von P. Petrus erfahren. Vor seiner Operation hat er mir noch seine Zuversicht ausgedrückt, dass er in Jesu Händen ist. Dass er jetzt so weit in Jesu Händen ist, habe ich damals nicht geahnt. Ich bin P. Petrus für die brüderliche und freundschaftliche Zusammenarbeit unendlich dankbar.“

 

Trauer um Bischofsvikar Hübner

P. Petrus Hübner, Bischofsvikar und Zisterzienserpater aus dem Stift Heiligenkreuz ist am Freitag (28.10.2022) im 75. Lebensjahr "überraschend, aber gut vorbereitet" verstorben. Pater Petrus war seit 1.9.2016 Bischofsvikar für das Vikariat Süd.

Er starb an den Folgen einer in der Vorwoche stattgefunden Krebsoperation, nachdem sich Komplikationen ergeben haben. In seiner Sterbestunde im Krankenhaus Wiener Neustadt war auch der Heiligenkreuzer Abt Maximilian Heim und P. Michael Weiss, Pfarrer und Dechant in Wiener Neustadt, an seiner Seite und haben ihn in den letzten Minuten seines irdischen Lebens begleitet. 

 

 

 

Symposium der Pfarrsekretärinnen

Zahlrieche Pfarrsekretärinnen und einige Pfarrsekretäre nutzten die Möglichkeit, um beim Symposium am 4. Oktober über so manche aktuellen Veränderungen in der Handhabung der Arbeit auszutauschen. Der Bogen reichte vom spannende Vortrag vom Diözesanarchiv zu den Aufbeahrungsfristen in den Pfarrarchiven, über die akteullen Regelungen vom Datenschutz bis hin zu den Neuerungen im Matrikenverwaltungsprogramm.

So einen Tag soll es wieder geben, war der Tenor am Ende der Veranstaltung.

 

Informationsabend VVR

59 Personen nutzen am 22. September und 40 Personen am 1. Oktober die Gelegenheit und lauschen den Ausführungen über die Aufgaben des Vermögensverwaltungsrates (VVR) von den Leitern und Vertretern der Kontrollstelle, des Rechtsamts, der Finanzkammer und der Wirtschaftstelle im Bildungszentrum St.Berhard in Wiener Neustadt.

 

Firmung in Sittendorf

                               Am 10.09.2022 spendete Bischofsvikar P. Petrus Hübner das Sakrament der Firmung in Sittendorf.

 

 

ALLES MUSS RAUSS - Fachtag Öffentlichkeitsarbeit

9.9.2022 in Wilfleinsdorf

Jede Menge grundlegende Informationen und hilfreiche praktische Tipps - komprimiert in vier Stunden, machten den Fachtag zu einem ermutigenden und anregenden Erlebnis. Die Teilnehmer*innen bekamen zahlreiche Anregungen, wie sie die Aufgabe der pfarrlichen Öffentlichkeitsarbeit in den gegenwärtigen Umbruchszeiten sinnvoll erfüllen können.

 

Persönlicher Eindruck eines Teilnehmers: Vom Fachtag für Öffentlichkeitsarbeit in Wilfleinsdorf bin ich sehr angeregt durch die zahlreichen Impulse für meine Arbeit in der Pfarre. Die knackigen Informationen aus dem Erfahrungsschatz eines Medien-Profi sowie die ganz konkreten praktischen Übungen, aber auch diverse Gespräche habe ich als große Bereicherung empfunden. Ausreichend Stoff zum Nachdenken und Ausprobieren konnte ich mit nach Hause nehmen. Hilfreich empfand ich speziell auch die Informationen, an wen ich mich wenden kann, wenn ich Fragen habe oder Unterstützung benötige.

 

Eröffnungsgottesdienst Pfarrverband Leitha-Mitte

Feierlicher Eröffnungsgottesdienst des Pfarrverbandes "Leitha-Mitte" am 4. September 2022 in Deutsch-Brodersdorf.

 

 

Pfarrverband "Leitha-Mitte"

Dekanat Bruck an der Leitha

 

Errichtet mit 1. September 2022

 

Pfarren im Pfarrverband: 

  • Au am Leithaberge
  • Deutsch-Brodersdorf
  • Hof am Leithaberge
  • Reisenberg
  • Seibersdorf

 

Orgelkurs Pottendorf

Lobt ihn mit Flöten und Saitenspiel!

 

Montag, 19. und 26. September,

Montag, 03., 10., 17. und 24. Oktober 2022

19:00 bis 21:45 Uhr

Pfarrkirche, Kirchenplatz 4

2486 Pottendorf

 

Ausstellung über die Eucharistischen Wunder in der Welt

 

Zeit: 04.09.2022 - 25.09.2022
Ort: Pfarrkirche Reichenau an der Rax
 
 

Kantorenkurs Kottingbrunn

Alles, was atmet, lobe den Herrn!

 

Montag, 07., 21. und 28. November,

Montag, 05., 12. und 19. Dezember

19:00 bis 21:45 Uhr

Pfarrheim, Kardinal-König-Platz 3

2542 Kottingbrunn

 

Pfarrverband "Ala Nova"

Dekanat Schwechat

 

Errichtet mit 5.6.2022

 

Pfarren im Pfarrverband:

  • Mannswörth
  • Rannersdorf
  • Schwechat
  • Zwölfaxing

Vom 1.9.2015 bis 4.6.2022 bildeten die Pfarren

den Seelsorgeraum Raum Schwechat.

 

 

Ordnungen für pfarrliche Gremien

Die neuen Ordnungen für die pfarrlichen Gremien sind ab 20. März gültig. Dadurch ergeben sich einige Änderungen in der Zusammenarbeit der pfarrlichen Gremien. Auch die Aufgabenfelder des Pastoralrates der Pfarren (=Pfarrgemeinderat) verschieben sich in den unterschiedlichen Strukturmodellen der Zusammenarbeit.

 

Für die pastoralen Gremien gilt:

  • Ordnung für den PGR als PDF
  • Geschäftsordnung für den PGR als PDF
  • Ordnung Pfarrverband als PDF
  • Ordnung Seelsorgeraum als PDF

 

Für die Vermögensverwaltung gilt:

 

 

  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Informationen 

 

Formulare für

 
 

Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung

Datenschutz

Informationen auf

der Homepage der

Österreichischen Bischofskonferenz 

 

Zeitung der Erzdiözese Wien

Der Sonntag

 

 

Evangelium von heute Mt 9,27-31 In jener Zeit, als Jesus vorüber ging, folgten ihm zwei...
Bischofsvikariat Süd - Unter dem Wienerwald
Wollzeile 2/3/305+306
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile