Tuesday 28. January 2020

heutiger Tag

→ Tageslesungen

aus dem Schott Messbuch

Namenstage Hl. Thomas von Aquin, Hl. Irmund, Hl. Josef Freinademetz, Karoline Barbara...
Gottesdienste

Hl. Messen

St. Stephan
So 9.15h
  10.30h Chormesse
  18.30h
Mi

8.00h

Fr 18.30h
Sa 18.30h
Frauenkirche
So 11.00h
Di 18.30h
Do 16.00h
Sa 9.00h

Beichtgelegenheit

St. Stephan
Fr: 17.45h–18.15h
  Kaplan Dariusz Waligora
Sa: 9.00h–10.00h
  Priester aus dem Dekanat Baden
  17.45h–18.15h
  Pfarrer Clemens Abrahamowicz
Frauenkirche

Di:

17.45h–18.15h

  Kaplan Dariusz Waligora

Do:

15.15h–15.45h

  Kaplan Dariusz Waligora
Gotischer Taufstein in der Stadtpfarrkirche

Taufe

„Durch die Taufe wird jedes Kind in einen Freundeskreis aufgenommen, der es nie, weder im Leben noch im Tod, verlassen wird … Dieser Freundeskreis, diese Familie Gottes, in die das Kind nun eingegliedert wird, begleitet es immerfort, auch in Tages des Leides, in dunklen Nächten des Lebens; er wird ihm Trost, Zuspruch und Licht geben.“ (Youcat 203)

Eucharistie

Eucharistie – Erstkommunion

Die hl. Messe wird Eucharistie genannt. Es ist das Sakrament, in dem Jesus Christus seinen Leib und sein Blut – sich selbst – für uns hingibt, damit auch wir uns in Liebe ihm hingeben und uns in der heiligen Kommunion mit ihm vereinigen. So werden wir zu dem einen Leib Christi, der Kirche verbunden. (Youcat 208)

Firmung

Firmung

Wie an Pfingsten der Heilige Geist auf die versammelte Jüngergemeinde herabkam (Apg 2,1-11), so kommt der Heilige Geist auf jeden Getauften, der die Kirche um die Gabe des Heiligen Geistes bittet. Wer sich in Freiheit für ein Leben als Kind Gottes entscheidet und unter den Zeichen der Handauflegung und Salbung mit Chrisam um Gottes Geist bittet, erhält die Kraft, Gottes Liebe und Macht in Wort und Tat zu bezeugen und in der Welt weiterzugeben. (Youcat)

Stadtpfarrkirche Beichtraum

Versöhnung – Beichte

Allein Gott kann Sünden vergeben. „Deine Sünden sind dir vergeben“ (Mk 2,5) konnte Jesus nur sagen, weil er der Sohn Gottes ist. Und nur, weil Jesus sie bevollmächtigt hat, können Priester an Jesu Stelle Sünden vergeben. (Youcat 228)

Eheringe

Ehe

Gott hat Mann und Frau füreinander bestimmt, damit sie „nicht mehr zwei, sondern eins“ sind (Mt 19,6): Auf diese Weise sollen sie die Liebe leben, fruchtbar sein und so zum Zeichen für Gott selbst werden, der nichts als überfließende Liebe ist.

Priesterweihe

Weihe

Ein katholischer Priester, der die Sakramente spendet, handelt nicht aus eigener Kraft oder aus moralischer Vollkommenheit heraus (die er oft leider nicht hat), sondern „in persona Christi“. Durch die Weihe wächst ihm die verwandelnde, heilende, rettende Kraft Christi zu. Weil ein Priester nichts aus sich hat, ist er vor allem Diener. (Youcat 250)

Krankensalbung

Krankensalbung

Die Krankensalbung schenkt Trost, Frieden und Kraft und verbindet den Kranken in der prekären Situation und seinen Leiden auf eine tiefe Weise mit Christus. (Youcat vgl. 243-245)

Pfarrkanzlei

Öffnungszeiten
Di: 10.00h–12.00h
  16.00h–18.00h
Mi: 10.00h–12.00h
Do: 10.00h–12.00h
Fr: 10.00h–12.00h

 

In den Semesterferien, von 4. bis 7. Februar, ist die Pfarrkanzlei geschlossen.

Kontakt

röm. kath. Pfarre

Baden-St. Stephan

 

Pfarrplatz 7

2500 Baden

 

T +43 (2252) 484 26

 

E-Mail schreiben

Stadtpfarrfriedhof

Öffnungszeiten
Sommer

7.00h bis 19.00h

 

Winter:

7.00h bis Einbruch der Dunkelheit

Parteienverkehr
Mo bis Fr:

10.00h–11.00h und

14.30h–16.00h

 

Kontakt

Stadtpfarrfriedhof

Baden-St. Stephan

 

Friedhofstraße 1

2500 Baden

 

T +43 (2252) 87 9 28

 

E-Mail schreiben

 

www.stadtpfarrfriedhof-baden.at

→ Wochenblatt

Das aktuelle Wochenblatt als PDF

→ Monatsblatt

Das aktuelle Monatsblatt als PDF

Termine

Übersicht über die Termine der Pfarre

 

Die Termine der Gottesdienste in der Stadtpfarrkirche St. Stephan und in der Frauenkirche sind in der linken Spalte zu finden.

Pfarre Baden-St. Stephan
Pfarre Baden-St. Stephan
Pfarrplatz 7
2500 Baden

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil