Friday 24. September 2021

 

 

 

JESUS spricht: "......ich sage Dir: steh auf!"

(Mk 5,41)

 

 

 

 

"........ich war fremd, und ihr habt mich aufgenommen.... ich war im Gefängnis, und ihr seid zu mir gekommen."

(Mt 25,35f)

 

 

......was Ihr für einen dieser geringsten nicht getan habt, das habt Ihr mir nicht getan.

(Mt 25,40b)

 

 

 

Amen, amen, das sage ich dir: Als du noch jung warst, hast du dich selbst gegürtet und konntest gehen, wohin du wolltest...

(Joh 21,1.19)

 

 

Lasst die kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran. denn menschen wie ihnen gehört das reich g"ttes.

(Mk 10,14)

 

 

 

 

JESUS sagt: "Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt ..."

(Mt 11,28)

Kategoriale Seelsorge der ED. Wien
Stephansplatz 6/6/629
1010 Wien
F +43 (1) 515 52-2451

IN DER KRISE EIN OFFENES OHR FÜR SIE!

TELEFONISCHE UND VIDEO-BERATUNG, ONLINE UND CHAT 

Gerd Altmann auf Pixabay

DEN MENSCHEN SEHEN!

Seit 1994 findet am 21. September der Welt-Alzheimertag statt. Die Seniorenpastoral der Kategorialen Seelsorge bietet Hilfe und Unterstützung.
 

COVID UND DIE PSYCHE

Auch wenn uns der Sommer eine Verschnaufpause verschafft; Die Pandemie belastet die Psyche der Menschen. Der ORF Wien hat dazu ein Gespräch mit Antonia Keßelring, der Leiterin der Telefonseelsorge, geführt.

25. JULI - WELTTAG DER GROßELTERN

Das Team unserer Seniorenpastoral hat eine Broschüre mit Gebetstexten erstellt, die Sie hier herunterladen können. Die Gebetstexte können auch unter seniorenpastoral@edw.or.at bestellt werden.

WOZU IN DIE FERNE SCHWEIFEN

Pause für die Seele, losgelöst vom Alltag, hingewendet zu aller Schöpfung. Von Wolfsthal über Carnuntum, Schwechat, die Donauinsel, den Stephansdom, Schönbrunn und Purkersdorf nach Göttweig. 180 Kilometern auf dem Jakobsweg.

EIN JA ZUM LEBEN

Damit Europa Zukuft hat, braucht es ein klares Ja zum Leben, ein Ja zur werdenden Mutter und ein Ja zum ungeborenen Leben.

 

EINE GEFAHR FÜR DEN EINZELNEN?

„Wer die absolute Würde des Menschen antastet, beginnt ein kleines Loch zu bohren und ist zumeist damit konfrontiert, dass es ein größeres schwarzes Loch wird. Am Ende verschwindet die pure Lebensfreude in diesem schwarzen Loch.“  Weihbischof Franz Scharl

KUNST AM BAHNHOF - PASCAL C. TANGUY

Bereits zum zweiten Mal nach 2019 sind im Raum der Stille am Wiener Hauptbahnhof Fotografien des Wiener Künstlers Pascal C. Tunguy ausgestellt. Noch bis 30. August sind Werke der Ausstellung "REFLETS DE L`AU-DELÀ, SPIEGELBILDER DER EWIGKEIT" zu sehen.

  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 19
  • 20
  • 21

1. JUNI, TAG DES LEBENS

 

EINEN MONAT LANG, VON 9. MAI bis 13. JUNI DAS LEBEN FEIERN!

Kategoriale Seelsorge der ED. Wien
Stephansplatz 6/6/629
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile