Sunday 18. April 2021

 

 

 

JESUS spricht: "......ich sage Dir: steh auf!"

(Mk 5,41)

 

 

 

Amen, ich sage Euch: was Ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt Ihr mir getan.

(Mt 25,40c)

 

 

 

 

"........ich war fremd, und ihr habt mich aufgenommen.... ich war im Gefängnis, und ihr seid zu mir gekommen."

(Mt 25,35f)

 

 

......was Ihr für einen dieser geringsten nicht getan habt, das habt Ihr mir nicht getan.

(Mt 25,40b)

 

 

 

Amen, amen, das sage ich dir: Als du noch jung warst, hast du dich selbst gegürtet und konntest gehen, wohin du wolltest...

(Joh 21,1.19)

 

 

Lasst die kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran. denn menschen wie ihnen gehört das reich g"ttes.

(Mk 10,14)

 

 

 

 

JESUS sagt: "Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt ..."

(Mt 11,28)

Kategoriale Seelsorge der ED. Wien
Stephansplatz 6/6/629
1010 Wien
F +43 (1) 515 52-2451

IN DER KRISE EIN OFFENES OHR FÜR SIE!

TELEFONISCHE UND VIDEO-BERATUNG, ONLINE UND CHAT 

EINE KRANKENHAUSSEELSORGERIN ERZÄHLT

„Ich habe schon viele Menschen in schwierigen Situationen gesehen, aber die Corona-Stationen sind wirklich ein eigenes erschreckendes Bild“, sagt Ernestine Radlmair-Mischling, Teamleiterin im AKH Wien.

MIT SCHRITTZÄHLER AUF EMMAUSGANG

Heuer werden wahrscheinlich nicht allzu viele Emmausgänge in den Pfarren stattfinden. Von 5. bis 11. April den individuellen Weg gehen - ob 10 Schritte oder 10 Kilometer – miteinander sind SeniorInnen unterwegs!

EXKLUSIV FÜR UNSERE SPENDERINNEN - ORGELPROBE IM STEPHANSDOM

Als Dankeschön für unsere großzügigen SpenderInnen fand am Freitag, dem 19. März eine exklusive Orgelprobe mit Domorganist Konstantin Reymaier und einer anschließenden Stifts-Weinausgabe im Erzbischöflichen Palais statt.

NICHT LEISTUNG IST DAS WICHTIGSTE IM LEBEN

Die Salzburger Theologin Barbara Schubert zum Internationalen Tag der Menschen mit Down-Syndrom, welchen Mehrwert ihr Sohn in das Leben der Familie bringt und gebracht hat.

INTERNATIONALER TAG DER MENSCHEN MIT DOWN-SYNDROM

Wir feiern gemeinsam mit Dompfarrer Toni Faber den Gottesdienst  und laden Sie dazu herzlich ein.

 

Informationen und Link zum Livestream

LEBENSWEGE.

Antonia Keßelring, Leiterin der Telefonseelsorge, erzählt im Radio Klassik Stephansdom-Interview von ihrem bewegten Leben.

"DAS DAHINTER WISSEN...."

Die ständige Konfrontation mit tragischen Schicksalen - wie schafft es Antonia Keßelring, damit umzugehen? „Indem ich bei allem Mitleid versuche, Distanz zu bewahren. Und mich darauf besinne, dass es ein Dahinter gibt.“

  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 16
  • 17
  • 18

 

GIBT ES HEUER EINE WOCHE FÜR DAS LEBEN?

Kategoriale Seelsorge der ED. Wien
Stephansplatz 6/6/629
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile