Tuesday 17. September 2019

 

Chronik
Palmsonntag 2019
Chronik
Palmsonntag 2019
Chronik
Palmsonntag 2019
Chronik
Krippenandacht - Weihnachten 2018
Chronik
Krippenandacht - Weihnachten 2018 - 2

 

 

Mag. Mikolaj Nawotka

Die Annahme persönlicher Herausforderung und Bereitschaft zum Wagnis bestärkten mich in meinem Entschluß, die Pfarre Altmannsdorf am 1.September 2003 zu übernehmen. In Gesprächen mit Pfarr-Verantwortlichen und aus der Lektüre von Dokumentationen und Berichten gewann ich ein erstes Bild der Pfarre St. Oswald. Es vermittelte eine sehr lebendige Pfarrgemeinde, in die ich mit großer Freude und Dankbarkeit gekommen bin. Gemeinsam mit Ihnen, mit der Pfarrfamilie, möchte ich den von Gott gefügten und geführten Weg gehen.

Am 20.April 1964 in Gdynia (Polen) geboren, besuchte ich nach der Grundschule das Gymnasium mit Schwerpunkt Mathematik und Physik. Als Absolvent des Studiums der Philosophie und Theologie im Priesterseminar der Missionspriester in Krakau empfing ich 1990 in der Seminarskirche die Priesterweihe.

In einer 20.000 Personen zählenden Pfarre der polnischen Stadt Tarnów verbrachte ich meine ersten Kaplansjahre, bevor ich 1995 in Wien, im 18.Bezirk, in der Pfarre St. Severin meine Tätigkeit als Kaplan fortsetzte. Drei Jahre später übernahm ich St. Severin als Pfarrer. Im Lauf der Zeit fühlte ich mich angenommen, integriert – und wohl.

Aus dieser Erfahrung wuchs mein Entschluß, mein zukünftiges Wirken als Priester mit der Erzdiözese Wien auf Dauer zu verbinden. Deshalb bat ich den Erzbischof von Wien um meine Aufnahme in die Priestergemeinschaft der Erzdiözese Wien.

Meine erste Aufgabe als Priester unserer Diözese ist die Übernahme der Seelsorge in Altmannsdorf. Mir ist bewusst, dass Sie einige Fragen an mich haben werden, wie z.B. ganz menschlich formuliert: „Kann man mit ihm reden?“ – „Darf ich ihm meine Probleme anvertrauen?“

Sie können sicher sein: Mit bestem Willen und mit allen verfügbaren Kräften werde ich mich bemühen, dass das Vertrauen auf beiden Seiten wachsen kann. Allerdings braucht dieses Wachstum Zeit und Geduld.

Konkrete, für mich sehr wesentliche Fragen betreffen meinen priesterlichen Schwerpunkt.

Mein Haupteinsatz gilt der VERBUNDENHEIT und NÄHE GOTTES, auch untereinander, sowie deren VERTIEFUNG.

Das EINSWERDEN innerhalb der Pfarrfamilie ist eine Entwicklung, die letztlich im Eins-Sein mit Gott und den Menschen gipfelt. Es ist ein Geschehen, das nur durch unsere Bereitschaft zum Hören und Hineinhören in Gottes Wort und unser ständiges Bemühen um seine praktische Umsetzung im täglichen Leben möglich wird.

Die Nähe des Herrn erleben wir besonders in den Gaben Seiner Liebe, in den Sakramenten. Die Sorge um deren ehrfürchtige Zelebration bei Spendung und würdigem, häufigem Empfang durch die Gläubigen, verbunden mit deren ganzer, wesenhafter und innerer Hingabe, gehört zu meinen wichtigsten seelsorglichen Aufgaben. Sie ist zugleich auch mein größtes Herzensanliegen.

Verbundenheit und Nähe Gottes bedürfen einer ständigen, behutsamen und fördernden Pflege. Die eigene vermehrte Zuwendung und Vertiefung der Beziehung zu Gott läßt uns Seine Liebe zu uns immer intensiver und inniger erleben. Mit dieser Seiner geschenkten Liebe möge unsere Liebe ZUEINANDER wachsen und darin zur beglückenden Erfahrung der Communio, der wahren Gemeinschaft, führen.

Diese Gemeinschaft möge uns den Blick für die Bedürfnisse der Armen, Kranken, sozial Schwachen, Alleinstehenden, Kinder und älteren Menschen öffnen und in steter Wachsamkeit für sie Sorge tragen lassen.

Unsere Aufmerksamkeit soll jedem Mit-Menschen gelten; nicht nur denen, die bereits seit Jahren einen festen Platz und Halt in der Pfarre haben, sondern auch denen, die – vielleicht unauffällig, im Hintergrund stehend – Sehnsucht nach der verbindenden Nähe Gottes und untereinander haben, eine Vertiefung ihres Glaubens suchen und in der Gemeinschaft der Pfarre ihren eigenen Platz finden wollen.

Gottes Segen erbitte ich aus ganzem Herzen für jeden von Ihnen und für mein Wirken in unserer Pfarre.

 

In christlicher Verbundenheit grüßt Sie

Ihr Pfarrer

 

 

 

Gottesdienste
Termine
Tue., 24. September 2019 18:00
Firmanmeldung Firmung 2020
Thu., 03. October 2019 18:30
Pater Pio-Gebetsgruppe
Pfarre Altmannsdorf
Khleslplatz 10
1120 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil