Sunday 20. October 2019

Informationsabend

Seit der letzten Renovierung unserer Pfarrkirche sind schon einige Jahre ins Land gezogen. Vieles muss schon dringend gemacht werden:

Seit der letzten Renovierung unserer Pfarrkirche sind schon einige Jahre ins Land gezogen. Vieles muss schon dringend gemacht werden:

  • Ausmalen (besonders deutlich sichtbar unter den bunten Glasfenstern)
  • Lampen erneuern/vereinheitlichen
  • Elektrik erneuern
  • Roten Teppich austauschen
  • Taufkapelle restaurieren (Die Taufkapelle senkt sich und spaltet sich so vom Kirchengebäude ab, Risse sind bereits sichtbar.)
  • Ausprache-/Beichtkammerl nach den neuesten Vorschriften umbauen

Wenn man schon so viel machen muss, könnte man auch gleich eine Umgestaltung vornehmen, um auch den veränderten Ansprüchen der Liturgie gerecht zu werden.

Der Altar soll ein Stück mehr in die Mitte der mitfeiernden Menschen rücken und nicht mehr ganz so erhöht stehen. Schließlich sind wir eine Gemeinschaft und feiern zusammen „um einen Tisch“.

Die dunkle Taufkapelle wird für Taufen gar nicht genutzt, die Familien hätten da auch gar keinen Platz, der Taufbrunnen steht dort ganz umsonst.

Bisher wurden Mitarbeitenden aus jedem Bereich der Liturgie (Liturgie, Kinderliturgie, Sakramente,...) und 2 Architekten befragt. Die vielen Ideen wurden zusammengetragen und gesammelt, mit einem Architekten wird weiter gearbeitet.

Mögliches:

  • Altar in die Mitte stellen
  • Altarstufen auf maximal 2 reduzieren
  • oder den Altar aus der eigentlich finsteren Ecke in den Bereich der bunten Glasfenster stellen
  • Eingang versetzen
  • Sakristei umbauen
  • Umlaufende Bank und einheitliche Wandvertäfelung, um den gesamten Kirchenraum zu vereinen
  • Taufbrunnen in den Kirchenraum stellen
  • Statt der Taufkapelle ein oder zwei Aussprachezimmer einrichten
  • uvm

Die Erzdiözese Wien und das Bundesdenkmalamt müssen natürlich auch noch zustimmen, die Frage der Finanzierung ist auch noch nicht restlos geklärt – feststeht: Einige Dinge müssen dringend gemacht werden, andere Umbauten könnten gemacht werden, aber es ist noch gar nichts fix geplant.

Das Wichtigste: Stadlau ist eine äußerst aktive Pfarrgemeinde mit einer großartigen Gemeinschaft, das Kirchengebäude ist da nur zweitrangig, obwohl wir uns natürlich für unsere Feiern einen passenden schönen Rahmen wünschen.


Wer gerne Ideen einbringen möchte oder Fragen hat, die Möglichkeit dazu besteht am:
Gemeindeabend 7. September 2018 19h Pfarrkirche
oder direkt bei:
Helmut Richter (zuständig für Bauangelegenheiten) und Pfarrer P. Siegfried Kettner

Termine
Sun., 20. October 2019 09:45
Bücherei
Mon., 21. October 2019 19:00
Informationsabendfür Firmkandidat_inn_en
Tue., 22. October 2019 09:00
Babytreff
Pfarre Stadlau
Gemeindeaugasse 5
1220 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil