Sunday 26. January 2020
Gottesdienste
Termine
Tue., 28. January 2020 09:30
Eltern-Kind-Kaffee
Tue., 28. January 2020 14:00
Handarbeitsrunde
Wed., 29. January 2020 14:00
Mittwochrunde

Wochenzettel

"PFARRE AKTUELL"

Wort der Woche

 

Ich möchte ein Mensch sein, der verstanden wird,

der sich geborgen weiß, der geliebt wird.

 

Ich möchte einen Menschen haben, der mich versteht,

dem ich mich anvertrauen kann,

der mir meine Fehler nicht nachträgt,

der mich nimmt, wie ich bin.

 

Ich möchte einen finden, der meinem Leben Sinn gibt,

der mir sagt, wofür zu leben sich lohnt.

 

 

Dietmar Rost/Joseph Machalke

Unser Pfarrheim in Silberwald und den Pfarrsaal der Antoniuskirche können Sie für Ihre Veranstaltungen mieten.

Für nähere Informationen klicken Sie bitte hier.

Namenstage Hl. Timotheus und Hl. Titus, Hl. Alberich von Citeaux, Hieronymus Jaegen, Hl....

Begräbnis

Euer Herz lasse sich nicht verwirren.

Glaubt an Gott und glaubt an mich!

Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen.

Wenn es nicht so wäre, hätte ich euch dann gesagt:

Ich gehe, um einen Platz für euch vorzubereiten?

Wenn ich gegangen bin und einen Platz für euch vorbereitet habe, komme ich wieder und werde euch zu mir holen,

damit auch ihr dort seid, wo ich   bin.

(Joh 14,1-3)

 

Was ist zu tun?

Sie nehmen Kontakt mit der Bestattung

(z.B. Deutsch Wagram, Tel.: 02247 2274) auf.

Wenn Sie ein katholisches Begräbnis wünschen, ruft die Bestattung die Pfarre an und es wird ein Termin ausgemacht. Für das Begräbnis ist es für den Priester hilfreich,

einen Nachruf oder ein paar Worte über den Verstorbenen aufzuschreiben.

Als Information für die Pfarrangehörigen können Sie auch zwei bis vier Partezetteln in die Pfarre bringen. Sie werden an den Türen der beiden Kirchen ausgehängt.

Unmittelbar nach dem Begräbnis besteht die Möglichkeit in der Pfarrkirche eine Seelenmesse zu halten. Die Seelenmesse kann auch am Samstag danach in der Vorabendmesse gehalten werden.

 

 

Der christliche Sinn des Sterbens wird im Licht des Todes und der Auferstehung Christi gesehen. Der Gläubige, der in Christus stirbt, ist dabei

„aus dem Leib auszuwandern und daheim beim Herrn“ zu sein

(2 Kor 5,8) und die Kirche begleitet ihn mit ihren Gebeten.

 

"Freuet Euch" - Wir Christen haben Grund zur Freude!

Hier geht's zum Downloadbereich

 

Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht
Joh. 15, 5
Pfarre Strasshof an der Nordbahn
Pfarre Strasshof an der Nordbahn
Pestalozzistraße 62
2231 Strasshof an der Nordbahn

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil