Tuesday 13. April 2021
Seelsorgeraum Wienerwald
2533 Klausen-Leopoldsdorf

Der SEELSORGERAUM WIENERWALD /

das DEKANAT HEILIGENKREUZ

 

umfasst die Pfarren

Alland              Gaaden

        Heiligenkreuz 

Klausen-Leopoldsdorf

   Maria Raisenmarkt

Sittendorf             Sulz

           Trumau

Alle Pfarren außer Klausen-Leopoldsdorf sind inkorporiert im

Stift Heiligenkreuz

 

Seelsorgeraum-Leiter u. Dechant:

Josef Kantusch,
Pfarrer von Klausen

Dechant-Stellvertreter:

P. Sebastian Bezuidenhoudt,

Pfarrer von Alland

Dekanats-Laien-

vertreterin im Vikariatsrat:

Michaela Richter

 (richter.michaela@aon.at)

Evangelium von heute Joh 3,7-15 In jener Zeit sprach Jesus zu Nikodemus: Wundere dich...

FEIER VON GOTTESDÌENSTEN IN DER ZEIT DES LOCKDOWNS:

 

Die - vorerst für Gottesdienste bis 6. Februar gültige - Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz umfasst folgende Bestimmungen für die Feier von Gottesdiensten:

 

Möglich ist nur ein nicht öffentlicher Gottesdienst mit höchstens 5-10 Personen inkl. Vorsteher, die im Vorhinein namentlich festgelegt werden. Nehmen Sie daher bitte unbedingt Kontakt mit Ihrem Pfarrer auf, wenn Sie an einem Gottesdienst teilnehmen möchten. Wer krank ist, sich krank fühlt oder bei wem der Verdacht auf eine ansteckende Erkrankung besteht, darf nicht teilnehmen.

 

Wer zur Feier gemeldet ist, muss beim Betreten der Kirche die Hände desinfizieren.

Vorgeschrieben ist ein Abstand zu anderen Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, von mindestens 1,5 Metern.

Der Mund-Nasen-Schutz (MNS) ist während des gesamten Gottesdienstes verpflichtend. Soweit für Lektoren bzw. Kantoren für das Wahrnehmen der liturgischen Dienste das Tragens des Mund-Nasen-Schutzes während der Feier nicht möglich ist, sind diese für den unbedingt notwendigen Zeitraum davon befreit, müssen aber zur Kompensation größere Sicherheitsabstände einhalten.

GEDANKEN VON KARDINAL SCHÖNBORN ZUR CORONA-ZEIT

(Auszug aus einem Rundschreiben an die MitarbeiterInnen)

 

Kann uns diese Zeit helfen, Gott im Ungewohnten, im Bedrängenden, in der Einsamkeit, im Dunkel zu entdecken? Etwa im vielleicht ungewohnten gemeinsamen Gebet zu Hause, im persönlichen Gespräch über Telefon oder Videochat? In der ganz reduzierten, schlichten Messfeier? Im Mitfeiern der Messe über Radio, Fernsehen oder Livestream? Im erneuten Entdecken, wie wichtig und wertvoll uns Freunde, Freundinnen und Verwandte und die Begegnung mit ihnen ist, genau deshalb, weil sie uns jetzt abgeht. Im Erahnen dessen, was im Leben wirklich wichtig ist und trägt. Corona hat uns in vielen Bereichen unserer Gesellschaft aus den gewohnten Lebensbahnen gerissen. Ich bin überzeugt davon, dass der Herr auch und genau in diesem Dunkel mit uns ist, mit uns geht. In unserer Hoffnung, die uns sagt: Es wird wieder gut, in der Erfahrung jedes Schrittes, den er mit uns tut, in den veränderten Lebensperspektiven, vor denen wir stehen.

Seelsorgeraum Wienerwald
Klausen-Leopoldsdorf 86
2533 Klausen-Leopoldsdorf

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile