Monday 27. January 2020

Scheinwerfer an: Jesus und die Sterndeuter aus dem Osten

Predigt von hw. Pfarrer Dr. Heimo Sitter am 6.1.2020, Epiphanie

 

Weihnachten ist so ein großes und wichtiges Fest, dass es mit einer Betrachtung nicht getan ist. Wir können es mit einer Szene nicht verstehen, die Bühne des Weihnachts-Festgeheimnisses bedarf sozusagen der Beleuchtung aus verschiedenen Seiten und Richtungen, die Beleuchtung durch verschiedene „Scheinwerfer“.

"Der höllische Lärm des Krieges überdeckt den Lobgesang der Engel"

Predigt von hw. Pfarrer Dr. Heimo Sitter am 26.12.2019, Heiliger Stephanus

 

Dieser 1. Märtyrer der Kirche tritt schon am heutigen 2. Weihnachtsfeiertag auf. Angesichts der Sentimentalität und Gefühlsausbrüche, die oft das Weihnachtsfest begleiten, eine gewagte Sache. Aber das hat seine Berechtigung, denn Stephanus sorgt dafür, dass das Fest der Menschwerdung Gottes, das wir gestern gefeiert haben, nicht zu einer lieblich-niedlichen Idylle wird, die von der Realität vieler Menschen allzu abgehoben ist.

Wer sieht schon ein Baby, das in einem dreckigen Stall zur Welt kommt?

Meine Lieblingsbibelstelle: 1 Könige 19,11-13 (von Julia Hidrio)

 

Ein Sturm, ein Erdbeben, ein Feuer – alles Dinge, die sicher nicht unbemerkt bleiben, wonach sich jeder umdreht! Aber überall dort ist Gott nicht! Er ist im Unscheinbaren, im Kleinen, dort, wo ich genau hinhören und hinschauen muss, um Ihn überhaupt zu bemerken.

Sakramente und Feiern

"Wozu brauchen wir überhaupt Sakramente?" aus dem YOUCAT (Jugendkatechismus des Katholischen Kirche)

 

image
image
image
image
image
image

 

Sakramente brauchen wir, um über unser kleines menschliches Leben hinauszuwachsen und durch Jesus wie Jesus zu werden: Kinder Gottes in Freiheit und Herrlichkeit.

 

In der Taufe werden verlorene Menschenkinder zu geborgenen Kindern Gottes; durch die Firmung werden Schwache zu Starken; durch die Beichte werden Schuldige zu Versöhnten; durch die Eucharistie werden Hungrige zum Brot für andere; durch die Ehe wie durch die Priesterweihe werden Individualisten zu Dienern der Liebe; durch die Krankensalbung werden Verzweifelte zu Menschen der Zuversicht. Das Sakrament in allen Sakramenten ist Christus selbst. In ihm wachsen wir aus der Verlorenheit der Selbstsucht hinüber in das wahre Leben, das nicht mehr aufhört.

 

YOUCAT, Frage 173 auf S. 105f.

 

 

Taufe

 

Firmung

 

Eucharistie (Erstkommunion, Krankenkommunion)

 

Umkehr - Versöhnung

 

Krankensalbung

 

Weihe und Gelübde

 

Ehe

 

Begräbnis

 

Andere Feiern / Sakramentalien

Gottesdienste
Evangelium von heute Mk 3,22-30 In jener Zeit sagten die Schriftgelehrten, die von...
Nächste Veranstaltungen
Wed., 29. January 2020 09:00
Kükenstube
Sat., 01. February 2020 14:00
Caritas-Flohmarkt
Tue., 11. February 2020 14:30
Seniorenjause
Chronik
Sternsinger sammeln über 5000 Euro Spenden ein
Chronik
Gaudete im PV Raxgebiet: Agape nach der Familienmesse
Chronik
Festmesse zur Eröffnung des Pfarrverbands im Raxgebiet
Chronik
KisiKids bei der Eröffnung des Pfarrverbands Raxgebiet
Chronik
Seit 25 Jahren beim Preiner Kirchenchor - David Erlach
Namenstage Hl. Angela Merici, Hl. Alruna, Hl. Heinrich (Enrique) de Ossó y Cervelló, Hl....
Pfarrverband Raxgebiet
Karl Feldbacher Str. 2
2650 Payerbach

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil