Mittwoch 23. Mai 2018

Terminvorschau 2018:

ORT: wenn nicht anders angegeben finden die Veranstaltungen im Bildungszentrum St.Bernhard/Wiener Neustadt statt.


INFO: unterstrichene Wörter = weiterführende links


ANMELDUNG

zu Kursen ist verpflichtend (Formulare, Infos - unter Praxis/Formulare),

zu Aus- und Weiterbildung (empfehlenswert)

 

 

22. Mai 2018

  • Informations-veranstaltung     zu EU-Datenschutz-Grundverordnung - NEU          17.00 Uhr  - keine Anmeldung mehr möglich!

26. Mai 2018

7. - 9. September 2018

5./6. Oktober 2018

  • Lektorenkurs:            Fr 18.00 - 21.00 und Sa  9:00 - 17.00

20. Oktober 2018

  • Mesnerbasiskurs        9.00 - 17.00
  • Teil 2.    10. November 2018
  • Teil 3.    26. Jänner 2019

20. Oktober 2018

17. November 2018

17. November 2018

  • Symposion Caritas - gemeinsam mit ZusammenReden, PfarrCaritas, Bildungszentrum St.Bernhard, Stadt Wiener Neustadt  9.00 - 16.00

 


Vorschau 2019

16. Jänner 2019

  • Fachtag Liturgie:          9.00 - ca. 16.30

26. Jänner 2019

  • INFO-Treffen:           Solidaritätseinsätze 2019:  14.30 - 17.30

Ausbildung zu Leitern von Wortgottesdiensten mit Kurzansprache 2019

  1. Teil: 9. März
  2. Teil: 23. März
  3. Teil: 6. April / gemeinsam für alle TN aus allen drei Vikariaten. Wo der dritte Teil stattfindet entnehmen Sie bitte Ihrer persönlichen Einladung!
  4. Teil: 27. April
  5. Teil:  11. Mai

jeweils: 9.00 - 18.00

 



Vikariatsratswahl 2019

Terminerstellung für die Wahl in Regionen ist in Arbeit

 



50er Geburtstag der Vikariate

gemeinsames Fest in Wien ist am 14. September geplant

 

BILDUNGSZENTRUM

ST. BERNHARD

ein modernes Seminarzentrum

in der Propstei (Stadtzentrum)
 

2700 Wiener Neustadt

Domplatz 1

02622/29131

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hergab.
Joh. 3,16

wir gedenken verstorbener Schwestern und Brüder

Der Herr segne dich und behüte dich.
Der Herr lasse sein Angesicht über dich leuchten und sei dir gnädig.
Der Herr wende sein Angesicht dir zu und schenke dir Heil.

LITURGIESPEICHER

1. FASTENSONNTAG B

18. Februar 2018

„Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe“. (Mk 1, 5)

 

HINFÜHRUNG:

Die Fastenzeit ist für viele eine Gelegenheit, auf etwas zu verzichten: Kein Alkohol, nicht rauchen, kein Fernsehen, weniger Internet usw.

Das sind sicher wertvolle Vorsätze.

Vor allem aber will uns diese Zeit verwandeln, erneuern, auf Christus hin ausrichten:

 

KYRIELIED:  437

 

VERGEBUNGSBITTE

Nimm alles von uns, Herr, was uns fesselt.

Gib uns den Mut und die Kraft, umzukehren. Sei bei uns, wenn wir uns vor einem neuen Anfang fürchten, und führe uns zum Leben in Fülle.

 

GEBET: 

Wir danken dir, guter Gott, für diese heilige Zeit;

für die vierzig Tage der Besinnung und Umkehr.

Du schenkst uns dein Wort und lässt uns den Weg Jesu mitgehen.

Wir bitten dich:

Hilf uns, in diesen Tagen einen neuen Blick auf unser Leben zu werfen.

Wir legen unser Leben und unsere Zukunft in deine Hände – durch Jesus Christus, deinen Sohn, der mit dir und dem Hl. Geist lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

 

GABENGEBET:           

Herr, unser Gott, du selbst bist das Leben, das sich uns in diesen Gaben schenken will.

Noch sind sie Zeichen unserer Hinfälligkeit.

Doch empfangen dürfen wir sie als Unterpfand deiner liebenden Nähe, die unser Leben verwandeln will.

Darum bitten wir dich durch Christus, unsern Herrn.

 

SCHLUSSGEBET:  

Herr, in dieser Feier haben wir dein befreiendes Wort vernommen und das Brot des Lebens empfangen.

Wir bitten dich für uns und für alle, die in dieser Welt zwischen Hoffnung und Furcht leben: Befreie uns von Angst, aber auch von falscher Sicherheit, und gib uns den Mut und die Kraft, damit wir umkehren und einen neuen Anfang wagen, mit dir, Christus, unserem Herrn.

 

 

FÜRBITTEN

P:         Zu Beginn dieser Fastenzeit machen wir uns wieder neu auf den Weg zu Gott. So lasst uns mit den Dingen, die uns von ihm trennen, zu ihm kommen und rufen:

K:         Lasset uns beten:      (GL 754, 1)

A:        Du Retter der Welt, erhöre uns.

  1. „Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe“. Darum lasst uns bitten für alle, die sich in diesen heiligen vierzig Tagen wieder neu auf den Weg zu Gott machen. – (STILLE) – Lasset uns beten:
  2. „Kehrt um und glaubt an das Evangelium“.Darum lasst uns bitten für alle, die sich von Gott entfernt haben; dass sie sich deinem Wort öffnen und dich finden. – (STILLE) – Lasset uns beten:
  3.  „Ich habe meinen Bund mit euch geschlossen“. Darum lasst uns bitten für unsere Kinder und Jugendlichen; dass sie deine Nähe spüren und sich darüber freuen. – (STILLE) – Lasset uns beten:
  4. „Zeige mir, Herr, deine Wege“! Darum lasst uns bitten für alle, die keinen guten Weg vor sich sehen; damit sie auf dich vertrauen. – (STILLE) – Lasset uns beten:
  5.  „Christus ist gestorben, um euch zu Gott hinzuführen“. Darum lasst uns bitten für alle, die von uns gegangen sind (heute besonders für…); um die ewige Freude bei dir. – (STILLE) – Lasset uns beten:

P:         Denn du, Gott, bist unsere Mitte, bist der Angelpunkt unseres Lebens.

            Du bist das Ziel, auf das alles zuläuft.

            Darauf leben wir hin in der Zuversicht auf Jesus Christus, unseren Herrn.

A:        Amen.

 

 

LIEDPLAN

EINZUG:          448, 1–4

 

KYRIE:  437, 1–4

 

ANTWORTPSALM:      60, 1

 

ZUM EVANGELIUM:   176, 3

 

FÜRBITTRUF:  754, 1

 

P:         Zu Beginn dieser Fastenzeit machen wir uns wieder neu auf den Weg zu Gott. So lasst uns mit den Dingen, die uns von ihm trennen, zu ihm kommen und rufen:

K:         Lasset uns beten:      (GL 754, 1)

A:        Du Retter der Welt, erhöre uns.

 

1.         „Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe“.

            Darum lasst uns bitten für alle, die sich in diesen heiligen vierzig Tagen wieder neu auf den Weg zu Gott machen. – (STILLE) – Lasset uns beten:

 

GABENBEREITUNG:   440, 1–5

 

HEILIG:            193

 

LAMM GOTTES:          206

                       

DANKLIED:      436, 1–5

PFARRGEMEINDERAT

Unterlagen zur Arbeit im Pfarrgemeinderat finden Sie unter den jeweiligen Punkten:

 

VERMÖGENS-VERWALTUNGS-RAT

Rechnungsprüfer-unterlagen / Checkliste

Unterlagen die das Vermögen und dessen Verwaltung betreffen, finden Sie - nachdem Sie sich eingeloggt haben

hier.

 

 

Zeitung der Erzdiözese Wien

Der Sonntag

 

thema kirche

  themakirche

Magazin für

Mitarbeitende

der Erzdiözese Wien.

 

 

 

WIENER DIÖZESANBLATT

Evangelium von heute Mk 9,38-40 In jener Zeit sagte Johannes, einer der Zwölf, zu Jesus:...
Namenstage Bartholomäus Bauer, Hl. Desiderius, Hl. Wigbert (Guibert), Hl. Wipert von...
Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
Bischofsvikariat Süd - Unter dem Wienerwald
Wollzeile 2/3/305+306
1010 Wien

E-Mail schreiben
Darstellung: Standard - Mobil