Tuesday 16. April 2024

KIRCHE IM DIALOG

Ökumene

Weltanschauungs- und Sektenfragen

Interkultureller und Interreligiöser Dialog

Weltkirche und Entwicklungszusammenarbeit

Pastoralamt der ED. Wien Kirche im Dialog
Stephansplatz 4/7/1
1010 Wien

KIRCHE IM DIALOG

 

Ausgehend von einem dialogischen Gottesverständnis sehen wir unseren gemeinsamen Auftrag als Bereich „Kirche im Dialog“ darin, in der Erzdiözese Wien Räume für Begegnungen, Dialog und wechselseitige Lernprozesse zu schaffen.
 

In unserer pluralen und global vernetzten Gesellschaft sind dies wertvolle Instrumente zur Verständigung aller Menschen und können langfristig zu Frieden, Gerechtigkeit und Versöhnung in unserer Gesellschaft und weltweit beitragen. Geprägt von Wertschätzung, Empathie und gegenseitigem Respekt kann der Dialog mit Menschen unterschiedlicher Konfessionen, Religionen, Kulturen, Weltanschauungen sowie Partner*innen in der Weltkirche auch bei Verschiedenheiten zur Bereicherung werden.

 

Die revolutionäre Lehre von der einen Menschheitsfamilie

Symposium: 5 Jahre Erklärung von Abu Dhabi

 

Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums der Erklärung von Abu Dhabi fand am 5. Februar 2024 in Wien eine internationale Tagung statt.

Spezialkurs "Die Kirchen des christlichen Ostens"

4. März bis 29. April 2024
 

Der Spezialkurs erschließt das reiche geistliche Erbe der Kirchen des Ostens: der orthodoxen, der orientalisch-orthodoxen sowie der mit Rom in Gemeinschaft stehenden Kirchen. Sie erhalten Einblick in die identitätsstiftende liturgisch-spirituelle Praxis der Kirchen des christlichen Ostens. Neben der konfessionellen Vielfalt mit den spirituellen und liturgischen Schätzen der Ostkirchen kommen auch gegenwärtige pastorale und politische Herausforderungen dieser Kirchen zur Sprache.

Die Welt ist ein Dorf!

Durch direkte Begegnung und Austausch zu einem neuen Blick auf die Welt gelangen: Globale Partnerschaften als Chance für die Pfarre.

 

Seelsorge und Gottesdienste für ukrainische Flüchtlinge – kirchliche Zuständigkeiten –

Aufgrund der Flüchtlingswelle aus der Ukraine gibt es derzeit vermehrt Anfragen, wo Gläubige aus der Ukraine Seelsorge erhalten bzw. Gebetstreffen abhalten und Gottesdienste feiern können. Auch Möglichkeiten der Mitfeier des Ostertriduums werden angefragt (orthodoxes Osterfest: 24. April).

 

Was katholische Priester und Pfarrgemeinden tun können und was zu beachten ist, darüber informiert das Fachgebiet Ökumene in Absprache mit den Bischofsvikariaten in einem Informationsblatt (PDF, 10.04.2022):

... und was glaubst du?

Es gibt eine Fülle an weltanschaulichen Positionen, die unterschiedlich wahrgenommen, vertreten und gelebt werden. Mit dieser Kampagne soll zu Stellungnahmen gegenüber verschiedenen weltanschaulichen Positionen eingeladen werden.

Entdeckungsreise durch die Pfarre oder Gemeinde

Machen Sie eine Entdeckungsreise, einen Spaziergang durch Ihr Pfarrgebiet. Entdecken Sie die Vielfalt in Ihrer Nachbarschaft. Mit dieser Idee laden wir Sie ein, die engen Grenzen des eigenen Kirchturms zu überschreiten und das jeweilige Pfarrgebiet in Ihrer Stadt, oder in Ihrer politischen Gemeinde  unter einem besonderen Gesichtpunkt (Armut, religiöse Vielfalt, Kinder, Senioren, ...) in den Blick zu nehmen.

mehr

  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2

 

[1] Stephansplatz 6 | Stiege 1

Ökumene
5. Stock | Zimmer 503

Weltkirche & Entwicklungszusammen-arbeit
6. Stock | Zimmer 663

 
[2] Stephansplatz 4 | Stiege 7

Interreligiöser und Interkultureller Dialog
1. Stock

Weltanschauungs- und Sektenfragen
1. Stock

 
Pastoralamt der ED. Wien Kirche im Dialog
Stephansplatz 4/7/1
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile