Friday 24. September 2021
Evangelium von heute Lk 9,18-22 In jener Zeit, als Jesus in der Einsamkeit betete und die...
Kommt her, folgt mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen.
Joh 4,19
Namenstage Hl. Rupert, Hl. Virgil, Hl. Gerhard, Hl. Hermann der Lahme, Hl. Rupert von...
„Schließen wir mit Jesus eine tiefe Freundschaft. So können wir ihm von nahem folgen und mit ihm sowie für ihn leben.“
Papst Franziskus
IMPULSTREFFEN WELTKIRCHE

Nächstes Impustreffen Weltkirche

 

19.Februar 2021 | 17.30 – 19.30 Uhr
ONLINE

Anmeldung bis 17.2.2021 unter weltkirche@edw.or.at

Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung per Mail von uns zugesandt

Programm:


Reihe „Lerngemeinschaft Weltkirche“:


"Jugend fördern – Grenzen überspringen“ – Begegnungen mit Tansania
mit Martin Rupprecht, Pfarrer der Pfarre Hildegard Burjan, Gründer der Stiftung „Jugend fördern – Grenzen überspringen“

 


 

Reihe „Weltkirche in Wien“:

 

Interkultureller und interreligiöser Dialog im Kamerun
mit P. Gerald Funwie Azongwa SP, Theologe und Religionswissenschaftler, Rektor der Piaristen in St. Thekla (Pfarre zur Frohen Botschaft)
 

 

Details zum Programm:

 

"Jugend fördern – Grenzen überspringen“ – Begegnungen mit Tansania

 

Die Pfarre Hildegard Burjan unterhält - unterstützt von der Stiftung „Jugend fördern-Grenzen überspringen“ - seit 20 Jahren partnerschaftliche Kontakte nach Tansania. Insbesondere junge Menschen verschiedener Kulturen und Religionen sollen einander begegnen und zur Entwicklung und Stärkung freundschaftlicher Beziehungen zwischen Völkern und Religionen und damit zur Friedenssicherung beitragen. So sind wiederholt junge Erwachsene aus der Pfarre zu einem Freiwilligen-Einsatz nach Tansania aufgebrochen. 2017 und 2019 reiste jeweils eine kleine Gruppe der Pfarre zum Partnerprojekt und zu anderen Projekten nach Tansania.


„Wir reisen nach Afrika: nicht, weil dort etwas schlechter oder besser wäre, sondern weil es ganz anders ist. Dieses Andere lädt uns ein, einmal anders zu denken und zu fühlen. Es ermuntert uns: ‚to share our values – unsere Werte zu teilen‘“.

 

Martin Rupprecht wird von diesen Lern- und Austausch-Erfahrungen berichten und zur Reflexion und Diskussion einladen: Was ist wichtig, damit der Austausch zum Gewinn für alle Beteiligten wird?

 

Interkultureller und interreligiöser Dialog im Kamerun

 

"Kamerun erscheint wie eine Kreuzung, an der sich der ganze schwarze Kontinent ein Stelldichein zu geben scheint: das Afrika des Regenwalds und das der Savanne; das Afrika der Bantu- und der Sudanvölker; das Afrika der Moslems, der Christen und der Animisten; das französischsprechende, das englischsprechende, ja sogar das arabischsprechende Afrika." (Jean-Claude Bruneau, frz. Geograph)

 

Der Religion fällt in der kamerunischen Gesellschaft eine bedeutende Rolle zu. Hinsichtlich der Religionszugehörigkeit bezeichnen sich knapp 70 % der Kameruner als Christen, 20 % sind Moslems und 10 % praktizieren traditionelle Religionen bzw. gehören anderen Religionsgemeinschaften an. Das Verhältnis und der Umgang der Religionen untereinander war lange Zeit von gegenseitigem Respekt und Toleranz geprägt. Der interreligiöse Dialog funktionierte gut und im Gegensatz zu den Nachbarländern gab es keine religiöse Gewalt.

 

Mit der Ausweitung der Aktivitäten Boko Harams auf den Norden des Landes und einer Zunahme fundamentalistisch orientierter muslimischer wie christlicher Gruppen, scheint das Klima religiöser Toleranz in Kamerun heute auf dem Spiel zu stehen. Auch der sezessionistische Krieg in den anglophonen Regionen des Landes trägt zu einer Instrumentalisierung der Religionszugehörigkeiten bei.

 

Gerald Funwie Azongwa SP wird davon berichten, wie sich das Zusammenleben in der multiethnischen und multireligiösen Gesellschaft Kameruns gestaltet und vor welchen Herausforderungen der interkulturelle und interreligiöse Dialog im Kamerun angesichts der jüngsten Entwicklung steht.

 

Anmeldung
erbeten bis 17.2.2021 unter weltkirche@edw.or.at

 

Pastoralamt der ED. Wien Weltkirche und Entwicklungszusammenarbeit
Stephansplatz 6/6/633
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile