Monday 30. November 2020

IN DER KRISE FÜR SIE DA!

Die Telefonseelsorge

24/7 unter der Kurzwahlnummer 142.

 


 

Die Gesprächsinsel ist geöffnet!

anonym, vertraulich und kostenlos.

Mo.-Fr. von 11-17 Uhr

1010 Wien, Freyung 6A.

 

Telefonische Beratung

T.: +43 664 61 01 267

 


 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung:

Erstberatung:

Mo.-Fr. 9 -14 Uhr

M.: +43 676 668 89 02

 

Telefon-/Videoberatung:

Mo.-Fr. 9-18 Uhr,

an allen Beratungsstellen.

www.beziehungaufleben.at

 

E-Mail- und Chatberatung:

www.antworten.at

 


 

Kontaktstelle für Alleinerziehende

Di. bis Do. 8-16 Uhr,

Mo. und Fr. 8-14 Uhr.

T.: +43 1 515 52-3343

 


 

Das Seniorentelefon der Erzdiözese Wien

Täglich 10 – 16 Uhr

T.: +43 676 349 89 96 

 


 

Polizeiseelsorge

Hilfe für Betroffene nach dem Anschlag von 2. November 2020

M.: +43 664 841 02 76

auch per WhatsApp, Signal und SMS

 


 

Die Kategoriale Seelsorge

Mo.-Do. von 8-16:30 Uhr, Fr. von 8-14 Uhr.

T.: +43 1 515 52-3875 und -3469

kat.seelsorge@edw.or.at

 

Aussendungen

Musik von Familie(n) für Familien

Benefizkonzert

Benefizkonzert für syrische Familien

 

Freitag, 17.Juni 2016

17-18 Uhr

 

Quo vadis: Stephansplatz 6, 1010 Wien

 

 

 

  • Klassische Musikstücke
  • Ungarische Volksmusik
  • Gemeinsames Musizieren mit den Teilnehmern – bringt eure Instrumente mit!

Mit Clara Biermasz (Klavier), Ádám Jávorkai (Cello), Sándor Jávorkai (Violine) & Sohn Ruben Jávorkai

Die Familie spielt feinste Kammermusik und lädt die Zuhörer zum Mitspielen ein.

 

Hier geht's zur Anmeldung!

 


"Lasst uns miteinander.." - Oma Opa Enkel Wallfahrt

Oma Wallfahrt

Vielen Omas und Opas ist es ein Anliegen,  ihren Enkeln den Glauben nahe zu bringen. Eine besonders schöne Gelegenheit, miteinander  über „Gott und die Welt“ zu sprechen ist  eine Wallfahrt, die anregt, die Schöpfung, das Miteinander und die Freude am gemeinsamen Tun als Geschenk Gottes zu verstehen und sich dankbar darüber zu freuen.

 

Am Samstag, 11. Juni  findet um 15:00 Uhr in Ebendfurth eine Oma-Opa-Enkelwallfahrt der Seniorenpastoral der Erzdiözese Wien statt.

Treffpunkt: 15.00 im Stadtpark in Ebenfurth, von dort gehen wir gemeinsam zur Pfarrkirche

Wallfahrtsmesse mit Bischofsvikar Dr. Rupert Stadler in der Pfarrkirche Ebenfurth.  Anschließend gemütliches Beisammensein

Anmeldung: bis 2.6.2016 im Vikariatsbüro unter

01 51552 - 5051 oder d.klinger@edw.or.at


Mit Lamas durch das wunderschöne Hügelland des Mostviertesl

Lamawanderung

Ausflug der Kontaktstelle Alleinerziehende am 11. Juni 2016 nach Oberndorf a.d. Melk

 

Der diesjährige Frühjahrsausflug der Kontaktstelle für Alleinerziehende der Erzdiözese Wien am 11. Juni 2016 ist eine Lamawanderung im Mostviertel. Zum Kennenlernen der Lamas gibt es zunächst eine Führung auf der 1. Lamaranch Österreichs, dann begleiten die Lamas die Teilnehmerinnen und Teilnehmer etwa zwei Stunden durch die landschaftliche Schönheit des Voralpenlandes. Den Abschluss bildet eine gemütliche Mostviertler Jause. Das Sponsoring der DAS Rechtsschutzversicherung ermöglich der Kontaktstelle für Alleinerziehende diesen Ausflug  inkl. Busfahrt, Lamawanderung und Verpflegung für € 15.- anzubieten (für Mitglieder ist der Ausflug gratis!)

 

Jetzt anmelden - es sind noch Plätze frei! - alleinerziehende@edw.or.at


Notfallseelsorge der österreichischen Diözesen von Ö3 ausgezeichnet

Preis für Notfallseelsorge

Die Notfallseelsorge der österreichischen Diözesen ist vom Radiosender Ö3 für seinen tagtäglichen Beitrag zur Verkehrssicherheit ausgezeichnet worden. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner und Sendechef Georg Spatt überreichten am Mittwoch, 6. April in Wien den "Ö3-Verkehrsaward" in der Kategorie "Rettung" an die Plattform Krisenintervention und Akutbetreuung Österreich, der die Notfallseelsorge bereits seit elf Jahren angehört.

 

Die Auszeichnung gelte "allen, die professionell Krisenintervention, Notfallseelsorge und Akutbetreuung leisten - das heißt, jedem einzelnen Notfallseelsorger in Österreich", erklärte Matthias Theil, der als Vertreter der österreichischen Notfallseelsorger in der Plattform den Preis entgegennahm.In Unglücksfällen, die das Leben "komplett aus der Bahn werfen", sei psychologische Betreuung und Unterstützung extrem wichtig, wobei die Plattform hier eine "außergewöhnliche Leistung" erbringe, heißt es in der Preisbegründung.


Pilgergruppe der Erzdiözese Wien beim Barmherzigkeitskongress

Pilgergruppe der EDW

Eine Pilgergruppe mit 25 Teilnehmern aus der Erzdiözese Wien nahm am Europäischen Barmherzigkeitskongresss vom 31. März - 3. April in Rom teil. Die Gruppe,  in der auch Leopold Führer von der Kategorialen Seelsorge am Kongress teilnahm, reiste unter der Leitung von Dechant Kazimierz Wiesyk (Dekanat Gänserndorf) nach Rom. Dieser zeigte sich begeistert, dass so viele Menschen auf den Petersplatz gekommen seien. Man habe in den Gesichtern der Teilnehmer sehen können, dass sie diese Spiritualität der Barmherzigkeit leben. „Es geht nicht darum, Vorträge und intelligente Gespräche zu halten, sondern eine kleine Tat der Güte und der Barmherzigkeit zu setzen, die uns das Gesicht Gottes zeigt“, so Wiesyk. Kardinal Christoph Schönborn traf die Pilger aus Wien am Petersplatz.


Veranstaltungseinladung "Raum der Stille" am Hauptbahnhof

Bibel

Über Trennung und Scheidung im Alten und Neuen Testament

 

Eine Veranstaltung der WIGE ( Plattform für Geschiedene und Wiederverheiratete in der Kirche) mit Mag. Oliver Achilles, wissenschaftlich-pädagogischer Assistent der Theologischen Kurse


Montag, 11. April 2016, 19:30 Uhr

Zur Website vom Raum der Stille


Gesegnete Ostern!

Ostern 2016

Die Kategoriale Seelsorge wünscht ein frohes und gesegntets Osterfest!


Eigeninitiative und Vernetzung gegen Menschenhandel

Gespräch Menschenhandel

Bei einem Gebet und einer anschließenden Gesprächsrunde am Mittwoch, 16. März 2016 zum Thema „Menschenhandel“ mit besonderen Augenmerk auf die tausenden verschwundenen Kinder und Jugendlichen unter den Flüchtlingen betonten Weihbischof Franz Scharl und die Journalistin Anneliese Rohrer die Wichitgkeit von ständigen Initiativen zur Bekämpfung von Menschenhandel.


Neuer Behelf für die Seniorenpastoral: Wachsen ein Leben lang

Wachsen ein Leben lang

„Wachsen“ – ist der Titel des ersten Heftes der neuen vierteiligen Serie von Behelfen für die Seniorenpastoral, die unter dem Motto „Wachsen ein Leben lang“ steht. Weihbischof Franz Scharl und der Geschäftsführer der Kategorialen Seelsorge Martin Wiesauer präsentierten das „Frühlingsheft“ der Ökumenischen Behelfsserie für die Arbeit mit SeniorInnen in Pfarren und Pflegeeinrichtungen in Beisein des Autorenteams und des Superintendenten Hans Jörg Lein von der Evangelischen Kirche AB.


Viele Menschen mit dementiellen Beeinträchtigungen fühlen sich in ihrer Pfarre beheimatet

Demenzstrategie

Die Demenzstrategie der Bundesregierung nimmt viele Akteure in die Verantwortung. Caritaspräsident DDr. Michael Landau betont, dass alle Beteiligten an einem Strang ziehen müssen. Dabei spielen auch die Pfarren eine wichtige Rolle.


Fachbereich Seniorenpastoral feierte 40 Jahre

Seniorenpastoral 40 Jahre

Von der „Altenpastoral der Erzdiözese Wien“ zum „Fachbereich Seniorenpastoral der Kategorialen Seelsorge Erzdiözese Wien“

 

Fachbereich Seniorenpastoral feierte 40 Jahre. Festschrift mit Statements: „Was würde in der Kirche fehlen, wenn es die Seniorinnen und Senioren nicht gäbe?


80 Jahre Blindenapostolat

80 Jahre Blindenapostolat

Am Samstag, 7. November feierte das Wiener Blindenapostolat sein 80-jähriges Jubiläum  in der Konzilsgedächtniskirche in Lainz.


Feierliche Übergabe der Martinus-Tafel

Martinus-Tafel

Am Mittwoch, dem 11.11.2015, wurde beim Festgottesdienst im Dom von Eisenstadt die Martinus-Tafel für den neuen Martinusweg feierlich übergeben und gleichzeitig der Pannonische Martinusweg im Burgenland eröffnet.


Benefizkonzert für Syrien in der Jugendkirche Wien

Logo

Am Freitag, 6. November 2015, findet in der Jugendkirche Wien, im 5. Wiener Gemeindebezirk, Wiedner Hauptstraße 97-99, um 19:00 Uhr ein Benefizkonzert für syrische Flüchtlinge statt.

Vorbereitet und veranstaltet wird dieses Benefizkonzert gemeinsam von syrischen und österreichischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen.


Irmgard Uhl wurde zur Vize-Präsidentin gewählt

 SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Die Leiterin des Blindenapostolats in der Erzdiözese Wien, Irmgard Uhl, wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Blindenorganisationen aus dem deutschen Sprachraum gewählt. Vorsitzende ist Gerlinde Gregori vom Deutschen Katholischen Blindenwerk (DKBW).


Marlies Matejka als Österreicherin des Jahres 2015 ausgezeichnet

Für ihr humanitäres Engagement wurde Marlies Matejka bei der Austria'15 Gala der Tageszeitung "Die Presse" ausgezeichnet.


"Integration in Wien" - Vortrag organisiert durch den Katholischen Familienverband

 Wie kann ein gutes Miteinander gelingen, wenn in einer Großstadt wie Wien unterschiedliche Religionen und Weltanschauungen aufeinander treffen? Impulsreferat mit anschließender Diskussion und Buffet.


Wallfahrt und Hadsch - Hype oder Bedürfnis?

Interreligiöser Afro-Asiatischer-Salon des AAI


24-7 Prayer

Die Kirche beleben - die Kultur neu vernetzen


Buchpräsentation "Gottes Wort"

Buchpräsentation "Gottes Wort" der Arbeitsgemeinschaft Gehörlosenseelsorge unter dem Vorsitzenden Bischof Dr. Paul Iby.


  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
Über uns

KONTAKT. INFORMATIONEN

Kategoriale Seelsorge der ED. Wien
Stephansplatz 6/6/629
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile