Saturday 12. June 2021

Chronik
Matthäus Statue gesegnet
Chronik
Segensaltar vorbereitet
Chronik
Fronleichnam in Gnadendorf
Chronik
Heckenschnitt und Friedhofspflege
Chronik
Bibelübergabe an die Erstkommunionkinder

Sakrament der Ehe

Vor Monaten oder Jahren haben sie sich kennengelernt und sich befreundet. Sie haben einander entdeckt und gefunden - wie einen Schatz im Acker, wie eine wertvolle Perle. Sie haben sich schätzen und lieben gelernt und entscheiden sich für ein gemeinsames Leben. Sie sind auf ihrem Weg so weit, dass sie sagen können: " Ja, wir trauen uns...".

 

Die Ehe ist die Gemeinschaft von Mann und Frau, wie sie Gott in seiner Schöpfung grundgelegt hat ("als Mann und Frau erschuf er sie ... und sie werden ein Fleisch" vgl. Gen 2). Durch das Ja-Wort bei der Trauung versprechen die Brautleute einander Liebe und Treue - ein Leben lang und aus freiem Entschluss. 

 

Die Ehe ist, nach katholischem Verständnis, eines der Heiligen 7 Sakramente. Das Ehesakrament ist ein Ausdruck für das Liebesverhältnis zwischen Gott und seinem Volk und zwischen Christus und der Kirche. 

 

Ja, wir trauen uns ...
Durch das Ja-Wort versprechen die Brautleute einander Liebe und Treue.
Trag diesen Ring als Zeichen unserer Liebe und Treue.
Ich will dich lieben, achten und ehren alle Tage meines Lebens.

 

"In der Kirche heiraten" - das ist wohl ein entscheidender Punkt im Leben eines Paares. Zur Vorbereitung des Heiligen Sakraments der Ehe werden die Brautpaare zum Eheseminar eingeladen. Aber was ist ein Eheseminar beziehungsweise die Ehevorbereitung?

 

Abseits von Alltag und den vielfältigen Hochzeits-Vorbereitungen will die Ehevorbereitung Ihre Begleitung sein. Begleitung im Bezug auf Ihre Entscheidung, kirchlich zu heiraten und eine Gelegenheit, Beziehungsthemen bewusst anzusehen und auch Neues dabei zu entdecken. Denn Ihre künftige Ehe ist ein Lebensprojekt, für das es sich lohnt sich damit tiefergehend auseinanderzusetzen.

 

Sie stehen vor einem besonderen Moment, wir möchten Ihnen dabei Mut machen, diesen besonderen Weg zu gehen und Sie dabei gerne begleiten.

 


 

Eheschließung im Pfarrverband Minoriten Weinviertel

Haben Sie sich für eine kirchliche Trauung entschieden, dann setzen Sie sich mit unserem Pfarrmoderator in Verbindung. Er ist der erste Ansprechpartner für Sie, auch wenn Sie an einem anderen Ort heiraten möchten.

 

Bei diesem ersten Kontakt, können die zwei wichtigsten Termine festgelegt werden: der Hochzeitstermin und der Zeitpunkt für das Traugespräch. Außerdem erhalten Sie Informationen über die Ehevorbereitungskurse.

 

Bevor Sie eine Lokalität für anschließende Feierlichkeiten festmachen, sollte geklärt sein, ob die Kirche zum gewünschten Termin frei ist und ein Priester zur Verfügung steht.

Trauungsgespräch

Das Traugespräch ist in jedem Fall notwendig:

  • Das Eheverständnis der katholischen Kirche kommt zur Sprache
  • Das Ehevorbereitungsprotokoll wird ausgefüllt.
  • Der Traugottesdienst, sein Aufbau und sein innerer Sinn werden besprochen.
  • Es ist zu überlegen, ob jemand von den Hochzeitsgästen eine Lesung oder die Fürbitten übernehmen kann.
  • Persönliche Fragen können angesprochen werden.
Folgende Dokumente sind erforderlich

Brautpaar: 

  • aktuelle Taufscheine
  • Geburtsurkunden
  • Meldezettel
  • standesamtliche Heiratsurkunde

Trauzeugen:

  • Taufschein
  • Adresse
  • Beruf

Für offene Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Evangelium von heute Lk 2,41-51 Die Eltern Jesu gingen jedes Jahr zum Paschafest nach...
Fotos aus dem Pfarrverband
Am Sonntag, 6. Juni wurden die...
Am Samstag, den 5. Juni 2021 feierte die Pfarre...
Fotos der Fronleichnamsfeierlichkeiten im...
Infobroschüre Pfarrverbandsgründung

Infobroschüre Pfarrverbandsgründung als PDF-Datei downloaden.

Pfarrverband Minoriten Weinviertel
Kircheng. 6
2151 Asparn an der Zaya

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile