Saturday 31. July 2021
Termine
Sat., 11. September 2021 09:00
Workshop | Die ehrenamtsfitte Pfarre
Thu., 16. September 2021 19:00
ONLINE Treffen der Stellvertretenden...
Thu., 30. September 2021 14:00
ONLINE Pfarrer-Konferenz zur PGR-Wahl

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9-16 Uhr, Freitag 9-12 Uhr

 

[1] Stephansplatz 6, Stiege 1: die meisten Büros des Pastoralamts befinden sich im 5. Stock, Kirche im Dialog (Thema Weltkirche) im 6. Stock.

 

[2] Stephansplatz 4 , Stiege 7.: Kirche im Dialog im 1. Stock

Pastoralkonzept

 

Ein Pastoralkonzept hält den Stand der pastoralen Aktivitäten in einer Pfarre und die Ziele der pastoralen Entwicklung schriftlich fest. In diesem Sinne ist auch die Gottesdienstordnung ein wesentlicher Teil des Pastoralkonzeptes. Über den Nutzen, die Wirkung und Merkmale eines guten Pastoralkonzepts.  Vollbild-Darstellung | PDF herunterladen

 

Grundmodul zur Erstellung eines Pastoralkonzepts

Ein Pastoralkonzept kann einfach und leicht mit wenigen Bausteinen erstellt werden. Jeder der drei Schritte – sammeln, überprüfen und entwickeln – ist, aufbauend auf diesem einfachen Grundmodul, auf eine komplexere Fragestellung hin ausbaubar.
Dazu können die Erweiterungsmodule zur Partizipation und zur Vertiefung einbezogen werden. Auch erste Beispiele aus der Diözese geben einen Einblick in die Arbeitsweisen:

 

Partizipation

Vertiefung

Beispiele

1. Bestehendes sammeln

Der erste Schritt auf dem Weg zu einem Pastoralkonzept ist die Sammlung der Aktivitäten: Im Pfarrgemeinderat wird alles zusammengeschrieben, was es in der Pfarre gibt.

2. Am Evangelium überprüfen

Der Pfarrgemeinderat reflektiert über jede Aktivität in der Pfarre anhand von zwei Fragen.

3. Perspektiven entwickeln

Der Pfarrgemeinderat erarbeitet Perspektiven und Ziele für die Aktivitäten der Pfarre in Zukunft.

4. Textentwurf im Redaktionsteam erstellen

Ein vom Pfarrgemeinderat ernanntes Redaktionsteam formuliert einen Textentwurf und legt ihn dem Pfarrgemeinderat vor.

5. Im Pfarrgemeinderat beschließen

Der Pfarrgemeinderat beschließt das Pastoralkonzept und informiert die Verantwortlichen für die einzelnen Aktivitäten in der Pfarre.

Ideen und Hilfen

Das Pastoralamt der Erzdiözese Wien bietet für die Erstellung eines Pastoralkonzepts neben Ideen für die Gestaltung eines geistlichen Prozesses und Checklisten zur Planung auch persönliche Information, Begleitung und Beratung der Pfarren und Entwicklungsräume an.

Bis zu 5.000 EURO durch den Innovationsfonds der Erzdiözese Wien

 

Nächster Einreichschluss ist der 15. November 2021!

APG2.1

 

Alle Informationen zum 
Diözesanen Entwicklungs-
prozess APG2.1 auf www.apg21.at

Pastoralamt der ED. Wien Pfarrgemeinderäte und Pastorale Strukturentwicklung
Pastoralamt der ED. Wien Pfarrgemeinderäte und Pastorale Strukturentwicklung
Stephansplatz 6/1/5/501
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile