Dienstag 24. April 2018
Evangelium von heute Joh 10,22-30 In Jerusalem fand das Tempelweihfest statt. Es war...
Mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben!
Mk. 2, 5
Namenstage Hl. Fidelis von Sigmaringen, Hl. Benedikt (Benedetto) Menni, Hl. Egbert...
„Leisten wir dem Heiligen Geist keinen Widerstand, sondern nehmen wir bereitwillig sein Wirken an, das uns, die Kirche und die Welt erneuert.“
Papst Franziskus
Steyler Missionare

Tabuthema gewinnt Projektwettbewerb

Mehr Leben für Mädchen und Frauen in Indien: Wer sich die teure Frauenhygiene in Indien nicht leisten kann, erlebt monatlich Diskriminierung. Ein Steyler Missionar leitet ein revolutionäres Hygiene-Projekt in den Slums von Rourkela.

Frauen in Indien werden während ihrer Periode von der Öffentlichkeit ausgeschlossen: keine Arbeit, keine Schule, kein Tempel. Das liegt unter anderem daran, dass industriell hergestellte Monatshygiene für die meisten indischen Frauen zu teuer ist.

 

Monatshygiene für Frauen in Slums

 

Der Steyler Missionar Pater Bennichan K. Peter SVD stellt mit einem Team von sechs Frauen biologisch abbaubare Binden selbst her. Diese verkauft er um einen wesentlich günstigeren Preis als die Großkonzerne. Zusätzlich informiert er Frauen in den Slums von Rourkela über Hygiene, denn viele leiden aufgrund unhygienischer Hilfsmittel wie Zeitungen, Asche oder Blättern an Infektionen. Das erfolgreiche Projekt der Community Welfare Society CWS hilft Frauen, sich am gesellschaftlichen Leben auch während der Periode zu beteiligen, es beugt Infektionen vor und es gibt den Mitarbeiterinnen in Produktion und Verkauf einen Lebensunterhalt.

 

© Foto: SVD Pater Bennichan (rechts hinten im weißen Hemd) und sein Team

 

Kremsmüller4live Sozialpreis

 

Dafür erhielt das Team rund um P. Bennichan nun einen österreichischen Preis: Kremsmüller ist ein oberösterreichisches Unternehmen im Industrieanlagenbau und unterstützt regelmäßig herausragende Sozialprojekte. Für das Monatshygieneprojekt von P. Bennichan hat Kremsmüller4live 4.700 Euro zur Verfügung gestellt.

 

Hygiene-Revolution in Indien löste ein querdenkender Erfinder aus

 

P. Bennichans Einsatz ist inspiriert vom indischen Erfinder Arunachalam Muruganantham, der durch seine Hartnäckigkeit und Innovationsfreude jene Maschinen erfunden hat, auf denen die nachhaltigen Monatsbinden hergestellt werden. Seine Geschichte thematisiert auch der neue Bollywood-Spielfilm „Pad Man“, nachdem die Filmdokumentation „Menstrual Man“ bereits 2013 preisgekrönt wurde.

 

Rückfragehinweis:

Mag. Ute Jahn

Fundraising & Öffentlichkeitsarbeit

Missionsprokur St. Gabriel International
Gabrielerstraße 171 | 2340 Maria Enzersdorf | AUSTRIA

Tel. +43 (0)2236 501 001 32| Fax +43 (0)2236 501 001 3

E-Mail: ute.jahn@steylermission.at | www.steylermission.at | Facebook

Online spenden: Unterstützen Sie Projekte weltweit

Referat Weltkirche, Mission und Entwicklungsförderung
Stephansplatz 6/6/633
1010 Wien

E-Mail schreiben
Darstellung: Standard - Mobil