Thursday 25. July 2024
Termine
Sat., 28. September 2024 10:00
(all)täglich Gottes Gegenwart feiern //...
Thu., 03. October 2024 09:00
Weniger und dafür effektivere Sitzungen

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 9-16 Uhr, Freitag 9-12 Uhr

[1] 1010 Wien, Stephansplatz 6, Stiege 1, 5. Stock

Umsetzung, Reflexion & Überarbeitung eines Pastoralkonzepts

Evaluation

 

Die Auseinandersetzung mit Qualität in der Pastoral und die damit verbundene Evaluierung (Überprüfung) der pfarrlichen Aktivitäten anhand eines Pastoralkonzepts hat eine stete Weiterentwicklung und Verbesserung der Pastoral zum Ziel.

 

Evaluierungsindikatoren

Es empfiehlt sich bereits im Rahmen der Konzepter- oder überarbeitung konkret wahrnehmbare oder messbare Evaluierungsindikatoren (Anzeiger) zu überlegen und schriftlich festzuhalten.

Diese sollen die Wirkung der Maßnahmen überprüfen. D.h. messen, ob die durchgeführten Maßnahmen (Aktivitäten, Veranstaltungen, Angebote, Verhaltensänderungen usw.)  zur Erreichung der gesetzten Ziele beigetragen haben. 

Woran können wir erkennen, dass das Ziel erreicht wurde?

Pro Ziel bzw. Maßnahme können hierfür auch mehrere Indikatoren angeführt werden.

 

Beispiel für Indikatoren 

  • Wirkungsziel: ‚Jungen Menschen werden Gottesbegegnungen in unterschiedlichen Formen ermöglicht.‘
  • Maßnahme zur Zielerreichung: Begegnungsprojekt in einer Caritaseinrichtung mit direktem Kontakt zu Menschen ohne festen Wohnsitz (‚Jesus im Nächsten begegnen.‘)
  • Indikatoren für die Evaluierung der Zielerreichung:
  1. Der inhaltliche Rahmen für das Projekt (Einführung, Vorbereitung der Jugendlichen auf die Begegnungen usw.) orientierte sich an der Zielsetzung.
  2. Direkte Begegnung mit Menschen ohne festen Wohnsitz war möglich.
  3. Das Feedback der jungen Menschen entsprach dem gesetzten Ziel.

 

Hinweise für die Evaluation im Rahmen von Pastoralkonzepten finden sich auch auf der Website der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland zur Konzepterstellung in der Kinder- und Jugendarbeit.

Bis zu EUR 5.000,- durch den Innovationsfonds der Erzdiözese Wien.

Einreichschluss: 15. Mai und 15. November.

Synodaler Prozess 2021-2024

Pfarrgemeinderäte sind gelebte Synodalität. Wie Kirche in ihrer Gesamtheit Gemeinschaft, Partizipation und Mission lebt, wird weltweit in einem synodalen Prozess erarbeitet.

Pastoralamt der ED. Wien Pfarrgemeinderäte und Pastorale Strukturentwicklung
Pastoralamt der ED. Wien Pfarrgemeinderäte und Pastorale Strukturentwicklung
Stephansplatz 6/1/5/501
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile