Sunday 23. June 2024
Termine
Mon., 24. June 2024 18:30
Online-Workshop Milieu-sensible Pastoral
Mon., 11. November 2024 19:30
Online-Treffen: updateERZDIÖZESE WIEN

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 9-16 Uhr, Freitag 9-12 Uhr

[1] 1010 Wien, Stephansplatz 6, Stiege 1, 5. Stock

Bausteine zur Ergänzung eines Pastoralkonzepts

Unsere Gebäude

Welche Räumlichkeiten brauchen wir für die Umsetzung der Ziele bzw. des pfarrlichen Lebens?

Großteils findet kirchliches Leben in Pfarrräumlichkeiten, Kirchen und auf Plätzen statt. Die Umsetzung eines Pastoralkonzepts steht somit auch in Verbindung mit kirchlicher Gebäudenutzung.

 

Pastorale Brille

Ein Blick mit der Brille ‚pastorale Ziele und Angebote‘ auf die Räumlichkeiten ist dienlich und kann bisher nicht bedachte Ergebnisse zur Folge haben. Überlegungen hierzu werden häufig im Spannungsfeld zwischen Wunsch und realen Möglichkeiten stehen.

So kann zum Beispiel ein Ziel in einem Pastoralkonzept lauten: ‚Wir bieten vielfältigen Raum für Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Altersstufen.‘ Versteht man das Wort Raum wörtlich, kann eine Maßnahme zur Erreichung des Ziels eine Begehung der bisher genutzten Räumlichkeiten mit z.B. Kleinkindern und ihren Müttern sein, um etwaige räumliche Verbesserungsmöglichkeiten zu entdecken. Als konkrete Konsequenz einer solchen Begehung kann vielleicht neben einem Waschbecken für Erwachsene, ein Waschbecken in Kinderhöhe angebracht werden. 

 

Querschnittthema

Das Thema Gebäude wird im Rahmen eines Pastoralkonzepts wahrscheinlich intuitiv im Kontext mit einer pfarrlichen Situationsanalyse stehen. Im Zusammenhang mit der Analyse der Bedürfnisse der Menschen im Sozialraum, der Formulierung der Ziele und den Maßnahmen zu deren Erreichung, kann es ebenso eine Rolle spielen.

 

Gebäudekonzept

Unsere Gebäude und deren pastorale Nutzung können aber auch in einem eigenen Kapitel in einem Pastoralkonzept bzw. in Folge in einem eigenen Gebäudekonzept behandelt werden. Ein solches wird in Zeiten immer geringerer Katholik/innenzahlen in Pfarren bei meist gleichbleibend hoher Gebäudelast immer notwendiger. Es sollte dabei jedoch nicht nur die finanzielle Ressourcenfrage im Auge haben, sondern von pastoralen Überlegungen in einem Pastoralkonzept ausgehen.

 

Impulse und Anregungen zur Beschäftigung mit pastoraler Gebäudenutzung im Rahmen der Erstellung eines Pastoralkonzepts finden sich hier zum Download: Unsere Gebäude – Ist-Stand und Zukunft

Bis zu EUR 5.000,- durch den Innovationsfonds der Erzdiözese Wien.

Einreichschluss: 15. Mai und 15. November.

Synodaler Prozess 2021-2024

Pfarrgemeinderäte sind gelebte Synodalität. Wie Kirche in ihrer Gesamtheit Gemeinschaft, Partizipation und Mission lebt, wird weltweit in einem synodalen Prozess erarbeitet.

Pastoralamt der ED. Wien Pfarrgemeinderäte und Pastorale Strukturentwicklung
Pastoralamt der ED. Wien Pfarrgemeinderäte und Pastorale Strukturentwicklung
Stephansplatz 6/1/5/501
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile