Sunday 14. July 2024

Seelsorge und Gottesdienste für ukrainische Flüchtlinge – kirchliche Zuständigkeiten

Aufgrund der Flüchtlingswelle aus der Ukraine gibt es derzeit vermehrt Anfragen, wo Gläubige aus der Ukraine Seelsorge erhalten bzw. Gebetstreffen abhalten und Gottesdienste feiern können. Auch Möglichkeiten der Mitfeier des Ostertriduums werden angefragt (orthodoxes Osterfest: 24. April).

 

Was katholische Priester und Pfarrgemeinden tun können und was zu beachten ist, darüber informiert das Fachgebiet Ökumene in Absprache mit den Bischofsvikariaten in einem  Informationsblatt (PDF, 10.04.2022):

"Seelsorge und Gottesdienste für ukrainische Flüchtlinge  – kirchliche Zuständigkeiten – EDW".

 

Informationen dazu gibt auch das

Ordinariat für die Gläubigen der katholischen Ostkirchen in Österreich

 

Sammelstellen/Hilfsmöglichkeiten der ukrainischen Gemeinden in Österreich

 

Ukrainische griechisch-katholische Gemeinden in Österreich

  • in Wien
  • in den Bundesländern: Baden, Bregenz, Eisenstadt, Feldkirch, Gaming (ruthenisch-griechisch-katholisch), Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg, Trumau, Wiener Neustadt

 

Jurisdiktion der Griechisch-orthodoxen Kirche für alle ukrainischen orthodoxen Gläubigen in der Diaspora

 

Eine ukrainischsprachige Gemeinde der Griechisch-orthodoxen Kirche in Österreich, für die Generalvikar Archimandrit Maximos Rudko verantwortlich ist, wurde bereits 2016 gegründet, nachdem immer mehr Ukrainer die Kirche aufsuchten.

 

Das Ökumenische Patriarchat von Konstantinopel erkannte 2018 die Unabhängigkeit der Orthodoxen Kirche der Ukraine (OKU) an. Eine innerorthodoxe Vereinbarung sieht u.a. vor, dass alle ukrainischen orthodoxen Gläubigen in der Diaspora unter der Jurisdiktion des Ökumenischen Patriarchats (Griechisch-orthodoxe Kirche) stehen.

 

Allerdings gibt es auch Orthodoxe aus der Ukraine, die sich nicht der griechisch- orthodoxen Gemeinde zugehörig fühlen, sondern die Gottesdienste einer anderen orthodoxen Kirche in Österreich besuchen.

 

(vgl. kathpress - Information Orthodoxie, Nr. 153,21. November 2023, S. 4)

 

Ukrainische orthodoxe Gemeinde zum Hl. Vladimir und zur Hl. Olga

Ostern mit ukrainischen Flüchtlingen ostkirchlicher Tradition in römisch-katholischen Pfarren

In vielen römisch-katholischen Pfarrgemeinden werden ukrainische Flüchtlinge ostkirchlicher Tradition betreut. Aus diesem Grund möchten wir auf einige bescheidene aber doch sehr bedeutungsvolle Möglichkeiten hinweisen, ihnen Raum zu geben, nach ihrer religiösen Tradition Ostern zu feiern.

 

Das Ordinariat für die katholischen Ostkirchen in Österreich hat dazu eine kurze Handreichung (PDF) erstellt: "Ostern mit ukrainischen Flüchtlingen ostkirchlicher Tradition in römisch-katholischen Pfarren"

 

[1] Stephansplatz 6 | Stiege 1

Ökumene
5. Stock | Zimmer 503

Weltkirche & Entwicklungszusammen-arbeit
6. Stock | Zimmer 663

 
[2] Stephansplatz 4 | Stiege 7

Interreligiöser und Interkultureller Dialog
1. Stock

Weltanschauungs- und Sektenfragen
1. Stock

 
Kalender
Sat., 12. October 2024 09:30
Workshop Interkulturelle Begegnung
Sat., 23. November 2024 09:30
Workshop: Interkulturelle Kommunikation
Pastoralamt der ED. Wien Kirche im Dialog
Stephansplatz 4/7/1
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile