Sunday 20. October 2019

Monatsimpulse 2019/20 Heft zum Themenschwerpunkt

um € 4,- im kfb-Büro

AKTIONSTAGE

16 Tage gegen Gewalt

an Frauen und Mädchen

25. Nov. - 10. Dez. 2019
Veranstaltungen

One billion rising

14. Februar 2020
für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen

Aktion Familienfasttag

06. März 2020
Bildungsveranstaltungen

Weltgebetstag der Frauen

6. März 2020
"Steh auf, und geh!"

Vorbereitungstreffen

Internationaler Frauentag

8. März 2020
gegen Diskriminierung und Ausbeutung von Frauen und Mädchen

Lange Nacht der Kirchen

05. Juni 2020
Programm

Alles, was du sagst, hat eine Wirkung: Du hast die Wort-Wahl!

An diesem Abend haben Sie die Möglichkeit, den eigenen Sprachgebrauch zu beobachten, Herkunft und Bedeutung alltagssprachlicher Ausdrücke zu ergründen und durch spielerische Bewusstmachung Veränderungen zu ermöglichen.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Brigitte Feigl

BeziehungsWeise. Ein weiser Umgang mit mir selbst und anderen

Keine von uns lebt allein. Begegnungen und Beziehungen sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens, denn gerade sie machen uns ganz. Nur in meinem Gegenüber kann ich mich „spiegeln“, erkennen und annehmen und so auch meine Mitmenschen leichter annehmen wie sie sind. Die Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil jeder Beziehung. Oft stellt sich heraus, dass auch der ganz alltägliche Austausch eine ziemlich komplizierte und spannende Sache sein kann.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Brigitte Lettinger

Courage „A Schneid hobn“ „ aufSTEHN“ beherzt handeln

Mit der Methode der Gewaltfreien Kommunikation nach Rosenberg die Interessen und Bedürfnisse von Menschen… aufspüren, anreden, ausreden!

Veränderungen im persönlichen Umfeld aus einem geänderten Blickwinkel betrachten. Wo bin ich eine mutige Frau, wo sind meine Hürden? Verbindung durch eine klärende Sprache schaffen und dadurch unser Leben bereichern. Spiritueller Schwerpunkt (z.B. selbstbewusste Frauen in der Bibel) möglich.

 

Referentinnen dieses Bildungsangebotes: Maria Fries, Waltraud Riegler

Der 3-fache Weg: zu mir selbst, zu den Mitmenschen, zu Gott

Von der "Einsamkeit in die Stille", von der "Feindseligkeit zur Gastfreundschaft" und von der "Illusion zum Gebet" ist ein spannender Weg, den ich mit den Teilnehmerinnen anschauen möchte um "ganz Mensch" zu werden.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Gerti Stagl

Der eigenen Lebensweisheit auf der Spur

Lebensweisheiten aus Literatur und der Bibel sollen uns zum Nachdenken und zu Gesprächen anregen. Wir machen uns auf die Spur der eigenen Lebensweisheit, damit sie unser Denken, Wahrnehmen und Handeln positiv beeinflusst.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Maria Dietler

Der Weg der kleinen Schritte

Was stärkt mich in schweren Zeiten
(die 7 Resilienzfaktoren). Resilienz ist die Fähigkeit optimal mit Krisen, Misserfolgen oder Niederlagen umzugehen – d.h. sie nicht nur zu überleben,  sondern auch daraus zu lernen. Es sind kleine Schritte, wie hoffen, helfen, Hilfe annehmen, lachen oder handeln, die uns in diesen bewegten Zeiten wieder ins Gleichgewicht bringen können.
 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Gerti Stagl

Die Clownin in mir entdecken

In jeder von uns steckt eine Clownin. Auf spielerisch-kreative Weise, durch Körperarbeit und Clownübungen machen wir uns auf die Suche nach der Clownin in uns und lassen uns von ihr inspirieren: im Hier und Jetzt ankommen, Freude und Leichtigkeit erfahren, staunend die Welt neu entdecken, lustvolles Spielen. Dauer: 2,5 Stunden bis 1,5 Tage

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Constanze Moritz

Die Liebe als Weg

Ein Blick auf Ihr Inneres - wer steht im Mittelpunkt Ihres Lebens? Sind Sie es selbst, die Verantwortung  übernimmt oder jemand anderer? In Ihrem Inneren sind wertvolle „Schätze“, die einfach gelebt werden möchten. Vielleicht ist es an der Zeit, selbst Regie zu führen in Ihrem Leben und klar und motiviert nach vorne zu gehen. Graben Sie Ihre wertvollen Schätze aus! Reflexion, Übungen, Musik und Tanz. Ein Angebot für drei Abende: Selbstverantwortung übernehmen – Klarheit und Ausrichtung - Motiviert neue Wege beschreiten.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Roswitha Goldschmid

Großmutter sein – mehr als eine zweite Chance

Nicht nur für Großmütter! Ich lerne von den Kindern und Jugendlichen die heutige Zeit zu verstehen und schenke Zugang zur Vergangenheit, zu Tradition und einem lebendigen Christin-sein. Um Zukunft zu gestalten, braucht es gegenseitige Achtung und Verständnis im Heute mit dem Wissen um die Vergangenheit.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Helga Maria Timmel

G'schichtenzeit für Weibersleut

Geschichten von starken Frauen
Märchen gibt es seit Menschengedenken. Geld - Macht, Liebe - Leid, Angst - Mut – all diese Themen sind alt wie das Leben selbst – doch aktuell wie eh und jäh. Die Lebenserfahrungen und Weisheiten die in ihnen stecken und spürbar werden, berühren immer noch und immer neu. Märchenerzählen ist wie Kino im Kopf. Als LeLa Frei erzählt die Referentin Geschichten für „Klein und Groß“ -  frei und im Dialekt, so wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Dadurch werden die Helden und Heldinnen lebendiger und der Funke springt so noch leichter über, direkt vom Ohr ins Herz der ZuhörerInnen.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Brigitte Lettinger

„Heimat - … sich beheimatet fühlen“

Heimat ist ein sehr bedeutungsvolles Wort. Heimat kann ein Ort, ein Land, aber auch ein Platz sein. Jeder Mensch braucht irgendwo ein „Beheimatet-Sein“, woraus er Ruhe und Kraft schöpfen kann. In diesem Workshop wollen wir uns unserer Wurzeln bewusst werden, einen erweiterten Begriff von „Heimat“ bekommen und sie als mögliche Kraftquelle entdecken und nützen.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Maria Dietler

Ich bin ich

Durch die Straßen geht das bunte Tier spazieren,geht und denkt so vor sich hin: „Stimmt es, dass ich gar nichts bin? Alle sagen, ich bin Keine nur 'ne kleine Irgendeine …. Ob’s mich etwa gar nicht gibt?“ Dann bleibt das kleine bunte Tier mit einem Ruck, mitten im Spazierengehen, mitten auf der Straße stehen und sagt laut zu sich: „Sicherlich gibt es mich, ICH BIN ICH“
(„Das kleine ICH BIN ICH“ Mira Lobe)
. Wir sind alle einzigartig und mit keinem anderen „Tier“ auf der bunten Wiese vergleichbar. Diese Einzigartigkeit wollen wir gemeinsam erarbeiten. Die kfb wird durch diese Vielzahl von Einzigartigkeiten und das gemeinsame Reden und Tun zu einer lebendigen Gemeinschaft für Frauen jeden Alters.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Brigitte Lettinger

„Ich mach mir die Welt ...“

Die Pipi-Strategie als Impuls für das eigene Leben

Pipi Langstrumpf faszinierte viele von uns in der Kindheit. Von ihrem Selbstbewusstsein, ihren ungewöhnlichen Einfällen, der Selbstverständlichkeit, mit der sie gegen die allgemeinen Normen handelt, können wir auch als erwachsenen Frauen lernen. Der „Pipi-Strategie“ wollen wir an diesem Abend nachspüren.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Hermi Scharinger

Im „Einklong“ sein…

...mit der Welt da draußt und der Welt in mir drin. Mit Musik und Körperübungen begeben wir uns auf eine Reise in unser Inneres, um in unserer Seele zu spüren, dass Gott überall wohnt.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Maria Dietler

Hast du’s eilig – dann geh langsam

Überall arbeiten wir daran, Zeit zu sparen und trotzdem wird die Zeit immer knapper. Stress und Termindruck sind allgegenwärtig. Wo können und möchten wir Tempo reduzieren? Ein Erfahrungsaustausch bringt viele Idee, wie wir das passende Tempo in unser Leben bringen können.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Maria Dietler

Heilsamer Umgang mit Abschied und Trauer

Ein Angebot für Frauen, die sich mit ihrer eigenen Trauer und den Abschieden in ihrem Leben positiv auseinandersetzen wollen.

 

Referentinnen dieses Bildungsangebotes:
Traude Reinwein, Maria Goldmann-Kaindl, Hermi Scharinger

Keine Angst vor der Angst

In unserer scheinbar so sicheren Welt leiden immer mehr Menschen an Ängsten, wie z.B. Zukunftsangst oder Panikattacken. An und für sich ist Angst überlebensnotwendig,sie hilft uns, Gefahren zu erkennen und darauf zu reagieren. Wird sie jedoch übermächtig, dann lähmt sie. Wie können wir mit unserer Angst gut umgehen? Welche Schutzmechanismen können wir entwickeln? Im Seminar werden wir hinderliche und förderliche Verhaltensmuster besprechen und einfache Übungen kennen lernen, die helfen, unsere Angst zu steuern.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Traude Reinwein

Kraft aus meiner Mitte

Verschiedene Methoden ermöglichen uns zur Ruhe zu kommen und auf unsere innere Stimme zu hören, um so unsere Mitte zu finden und mehr Lebensenergie zu gewinnen. Wir beschäftigen uns mit: wie finde ich meine Mitte, was tut mir gut, meine Kraftquellen finden und nutzen, im Alltag inne halten…

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Maria Dietler

Kraft der Worte - für eine Lebens- und Herzenssprache

Nach dem Modell der gewaltfreien Kommunikation von Marshall Rosenberg. „Mit dem Herzen höre ich besser“, das ist unsere Überzeugung. Mit diesem Seminar möchten wir die Möglichkeit für die Entwicklung einer neuen Sprachkultur schaffen. Dieses „Wachsamsein“ im Kommunizieren verhilft uns zu einem offenen, guten Miteinander.

 

Referentinnen dieses Bildungsangebotes: Waltraud Riegler, Maria Fries

Lebensqualität & Vielfalt samt Demenz

Diverse Beispiele & Erfahrungen aus der Praxis zeigen uns eine Vielfalt an hilfreichen Möglichkeiten für mehr Lebensqualität mit Demenz.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Rosemarie Fink

Meine Frauenkraft

Die Referentin ist Lebensforscherin und -genießerin im Innen und Außen und widmet sich dem roten Faden des Frau-Seins und der Frauenkraft. Sie ist im Bereich der Prozessbegleitung sowie Persönlichkeitsbildung tätig und begleitet Rituale, Schreibprozesse, Singkreise und Kreisgespräche (Council) - besonders gerne in der Natur. Sein und Wirken in Frauen-Kreisen mit ganzem Herzen!  

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Stephi Pongratz

Meinem Ziel entgegenwachsen

Was brauche ich eigentlich für ein geglücktes Leben? Welche Möglichkeiten habe ich? Wie wird aus meinen Bedürfnissen ein konkretes, erreichbares Ziel? Wie kann ich mein Ziel in meiner Realität umsetzen, was will ich tun? Zwei Module.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Erna Novosel

Mit Humor und Wertschätzung – Demenz begegnen

Mit der Anwendung von Validation können wir wunderbar mit dementiell erkrankten Menschen in Beziehung kommen.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Rosemarie Fink

Mut tut gut

Impulse für ein selbstbestimmtes und erfülltes Altern. Prioritäten neu setzen. Sich auf einen neuen Lebensabschnitt einstellen. Sich Eigenschaften aneignen, die es ermöglichen hoffnungsvoll und mit Vertrauen in die Zukunft zu schauen.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Helga Maria Timmel

Selbstfreundlichkeit – mir selber Freundin sein

Wir gehen mit uns selbst oft sehr kritisch und streng um. Wenn wir beginnen, uns selbst eine gute Freundin zu sein, die uns bestärkt und ermutigt, werden wir frei, um unsere Möglichkeiten auszuschöpfen. Das weckt unsere Lebensfreude und zieht Kreise in unserem Umfeld. Übungen und Anleitungen, wie wir uns auf den Weg zu

mehr Selbstfreundlichkeit machen.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Traude Reinwein

Trauer, Abschied, Sterben, Tod

Gute Abschiede ermöglichen ein gutes Weitergehen und es lohnt sich mit dem Sterben auseinanderzusetzen um bewusster zu leben.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Gerti Stagl

Versteh doch was ich sagen will. Wertschätzende und gewaltfreie Kommunikation

„Du verstehst mich nicht!“, „Du hörst nie zu!“. Wer kennt nicht solche Aussagen aus dem eigenen Alltag? Gesagtes kann eine Quelle für Missverständnisse und Frustration sein. Gelungene Kommunikation schafft Gemeinschaft, denn sie ermöglicht es, dass das, was ich sagen will, bei anderen ankommt und ernst genommen wird. Mittels wertschätzender, gewaltfreier Kommunikation kann frau in der Familie, unter FreundInnen und in der Arbeitswelt eigene Interessen vertreten ohne zu verletzen oder zu erniedrigen. Ebenso wird das Verstehen der GesprächspartnerInnen und die Botschaft, die oft hinter den Worten steckt, erleichtert.

 

Referentinnen dieses Bildungsangebotes: Traude Reinwein, Maria Goldmann-Kaindl

Verstehe deine Nächste wie dich selbst

Menschen sind unterschiedlich, das kann bereichernd sein oder zu Konflikten führen. Zuerst geht es darum die eigene Persönlichkeit zu kennen und anzunehmen, das erhöht die Chance, auch andere Menschen so zu nehmen wie sie sind und sich an der Unterschiedlichkeit zu freuen.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Gerti Stagl

Wechsel der Jahre

NEU!! 

Auf welche Weise können wir fruchtbar sein, wenn wir nicht mehr fruchtbar sind? Die Übergangszeit, der sogenannte Wechsel, bringt körperliche Veränderungen und geht oft mit dem Auszug der Kinder oder dem Großmutter-Werden einher. Neben Verunsicherung, Trauer und neuen Erfahrungen bringt diese Lebensübergangsphase die Chance, das Leben neu zu überdenken. Wir können dem nachspüren, was wir brauchen, wofür wir unsere Lebenskraft einsetzen wollen und was wir jetzt verwirklichen wollen. Wir dürfen einen neuen Rhythmus und neue Lebensfreude finden.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Traude Reinwein

Wir legen ein einfaches Labyrinth

Das Labyrinth lädt dich ein, deinen Weg zu gehen. Wenn du nicht aufgibst, kommst du ins Zentrum. Schritte setzen – sich aufs Unbekannte einlassen – auf dem Weg sein – ins Zentrum kommen – zurückgehen. Wir legen gemeinsam ein Labyrinth und machen uns auf den Weg. Im Freien oder in einem großen Raum möglich.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Gerda Tiefenbrunner

"Wir mischen mit"

NEU!!

In einem Lied von Claudia Mitsch-Eibl heißt es „Wir mischen mit, wir mischen uns ein, unser Leben kann voll Farbe sein.“ Mit welchen Farben möchte ich mitmischen? Wo sollte ich mich einmischen? Womit setze ich ein Zeichen?

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Maria-Luise Schmitz-Kronaus

Wo will ich mitmischen?

Werte, Fähigkeiten, persönliche Stärken "heben" und dann die Umsetzung in den verschiedenen Lebensbereichen planen, um das ganze Potential, das im Menschen - in der Frau - steckt zu entfalten.

 

Referentin dieses Bildungsangebotes: Gerti Stagl

PRESSEMELDUNGEN

 

Saatgut: Vielfalt und Autonomie fördern
Katholische Frauenbewegung Österreichs zum  Welternährungs- und Weltlandfrauentag
[Wien, 14.10.2019]

Termine
Mon., 04. November 2019 18:00
Lebensspuren
Tue., 12. November 2019 10:00
"Ich seh, ich seh, was Du nicht siehst"
Sat., 16. November 2019 09:00
Widerspruch zwecklos? Fundamentalismen in...

KA-NEWSLETTER

10 x im Jahr gesellschaftspolitische Kommentare und Aktionen

hier abonnieren!

Kath. Frauenbewegung Wien
Stephansplatz 6/2/5/540
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil