Donnerstag 14. Dezember 2017

Kirche & Kunst

Die Kunst kann in jeder Form eine religiöse Qualität annehmen, wo sie den großen Fragen unserer Existenz begegnet, den fundamentalen Themen, die dem Leben Sinn geben. Dadurch wird sie zu einem Weg tiefer innerer Reflexion und Spiritualität.

 

Papst Benedikt XVI. bei einer Begegnung mit Künstlern in der Sixtina.


 


  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 17
  • 18
  • 19

 

Besser als ihr Künstler, geniale Baumeister der Schönheit, vermag niemand intuitiv etwas von dem Pathos zu erfassen, mit dem Gott am Anfang der Schöpfung auf das Werk seiner Hände blickte. Ein Nachschwingen jenes Gefühls hat sich unendliche Male in den Blicken niedergeschlagen, mit welchen ihr als Künstler jeden Zeitalters, vom Staunen über die geheimnisvolle Macht der Klange und Worte, der Farben und Formen gebannt, das Werk eurer Eingebung bewundert und darin gleichsam das Echo jenes Geheimnisses der Schöpfung wahrgenommen habt, an dem Gott, der alleinige Schöpfer aller Dinge, euch in gewisser Weise teilnehmen lassen wollte.

 

Hl. Johannes Paul II. im Brief an die Künstler 1999


WIENER KIRCHENZEITUNG TESTEN:

der Sonntag / dersonntag.at /kathbild.at  

Onlineformular Testabo

Wiener Kirchenzeitung "Der Sonntag" vier Wochen gratis testen.


 

der Sonntag / dersonntag.at /kathbild.at   Das Team der Redaktion des Sonnntags

Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
Evangelium von heute Mt 11,7b.11-15 Als sie gegangen waren, begann Jesus zu der Menge über...
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51 552 0

webredaktion@edw.or.at

Impressum
https://www.erzdioezese-wien.at/
Darstellung: Desktop - Mobil