Mittwoch 18. Oktober 2017

Der erste Papst aus Polen, Johannes Paul II., werden am Sonntag, 27. April 2014, in Rom heiliggesprochen.

Von 1978-2005 leitet er die Katholische Kirche. Mit über 26 Jahren das zweitlängeste Pontifikat der Geschichte.


Boleslaw Krawczyk

Johannes Paul II: Ein besonderer Draht nach oben

Im Gespräch mit dem ehemaligen Zeremoniär von Papst Johannes Paul II, Pfarrer Boleslaw Krawczyk.


Heiliger Johannes Paul II.

Am 27. April 2014 wurde Papst Johannes Paul II. gleichzeitig mit Papst Johannes XXIII. heilig gesprochen.

 

Schon während seiner Priesterausbildung in Polen habe der spätere Johannes Paul II. bei seinen Mitstudenten im Ruf der Heiligkeit gestanden, so der Postulator des Heiligsprechungsverfahrens Slawomir Oder. Er habe es verstanden, den einfachen Glauben des Volkes mit mystischer Tiefe zu verbinden. Dabei sei es ihm immer um eine lebendige Kirche und den Auftrag der Evangelisierung gegangen, um möglichst vielen Menschen das Ideal eines heiligen Lebens nahezubringen.

 

"Er lebte ganz in einem eucharistischen Raum und er regierte die Kirche aus diesem Raum", sagte Slawomir Oder.

 

Was ist eine Heiligsprechung

 

Mehr über Papst Johannes XXIII

 

Schwerpunkt Heilige, Selige und große Christen


Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
Namenstage Hl. Lukas, Hl. Gwen, Hl. Asclepiades, Hl. Mono, Hl. Lukas
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51 552 0

anliegen@edw.or.at

Impressum
https://www.erzdioezese-wien.at/
Darstellung: Desktop - Mobil