Monday 25. July 2016

Fronleichnam

Der offizielle Name des Fronleichnamsfestes lautet: "Hochfest des Leibes und Blutes Christi".

Die Kirche feiert die Einsetzung der Eucharistiefeier, also jener Gottesdienstform, in der Christus in den Gestalten von Brot und Wein gegenwärtig ist und in der Kommunion empfangen wird.

 

Der Ausdruck Fronleichnam kommt aus dem Mittelhochdeutschen: fron (= Herr) und lichnam (= Leib). Das Fest entstammt einer mittelalterlichen Frömmigkeitsform, bei der es vor allem auf das Schauen auf die konsekrierte Hostie, weniger auf den Vollzug der Feier ankommt. Eingeführt 1264 geht das Fest Fronleichnam auf eine Vision der Nonne Juliane von Lüttich zurück. Zur Popularität verhalf dem Fest erst der Brauch der Fronleichnamsprozession.


goestl.globl.net, Markus Göstl

Fronleichnam: Raus in die Welt

Warum Glaube und Leben zusammengehören: Liturgie-Expertin Manuela Ulrich im Gespräch.


Rupprecht@kathbild.at

Fronleichnam: Gebt ihr ihnen zu essen!

Gedanken zu Fronleichnam 2013 von Kardinal Christoph Schönborn.



Prozession zu Fronleichnam der Pfarre Gnadendorf.

 


 

Kommunionvers zu Fronleichnam

So spricht der Herr: "Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir, und ich bleibe in ihm." (Joh 6,56)

 


 

Fronleichnamsprozession 2012 in der Wiener Innenstadt mit Kardinal Christoph Schönborn.


Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
Ich bitte um Gebet für mich
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Ich bin bereit für jemanden zu beten!
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Pfarren
Finden Sie Pfarren
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51 552 0

anliegen@edw.or.at
https://www.erzdioezese-wien.at/
Darstellung: Desktop - Mobil