Thursday 26. May 2016

Bibelweg 2014: "Mut eine pilgernde Kirche zu sein"

Bischofsvikar Stephan Turnovszky zieht ein positives Resümee zum Bibelweg2014.


"Es gibt inzwischen eine ganz wunderbare Selbstverständlichkeit sich auf das Unterwegssein im Weinviertel einzulassen", so Weihbischof und Bischofsvikar für das Vikariat unter dem Manhartsberg Stephan Turnovszky. Er zieht ein positives Resümee. Vom 6. bis zum 9 August 2014 waren Pilger gemeinsam am Weinviertler Bibelweg unterwegs. Thematisches Zentrum war Abraham: "Wir haben in drei wunderbaren Vorträgen, Abrahams Leben und seinen Glauben betrachtet. Abraham zeichnet sich dadurch aus, dass er einer Verheißung geglaubt und vertraut hat, die er selbst nicht in der Hand hatte", so Turnovszky.

 

Pilgerweg - Glaubensweg - Bibelweg

Der Bibelweg 2014 steht in einer langen Tradition, die unter dem ehemaligen Bischofsvikar Matthias Roch mit dem Pilgerweg begonnen hat. Dann kam der Glaubensweg und jetzt gibt es den Bibelweg im Weinviertel.

 

Abraham und sein Einlassen auf den Plan Gottes, sei auch für die heutige Zeit und die Situation der Kirche im Weinviertel bedeutsam, erklärt Turnovszky: "Wir merken in unseren Pfarren stark, dass wir in einer Zeit des Umbruches stehen. Nicht nur die Gesellschaft ändert sich, sondern mit ihr auch die Kirche. Ähnlich wie Abraham sind wir von Gott gerufen, aus einer Situation auszubrechen, die uns vertraut ist, so wie Abraham aufgebrochen ist. Ähnlich wie Abraham wissen wir nicht, wie das Land ausschaut in das uns Gott hinein führt."

 

Dynamik des Aufbruchs

Die Menschen im Weinviertel spürten, dass es Zeit ist aufzubrechen, erklärt Turnovszky. Das Marschgepäck für diesen Aufbruch solle aber nicht zu schwer sein: "Ich glaube, dass uns diese Woche Mut gemacht hat, eine pilgernde Kirche zu sein: Eine Kirche die mobil ist, die Freude an neuen Situationen, an neuen Begegnungen und ein offenes Herz hat, für das was Gott ihr bereitet."

 

Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern habe ein guter Geist geherrscht. "Gerade neue Menschen wurden vom Kreis der erprobten Weg-Geher herzlich willkommen geheißen und aufgenommen. Ich wünsch mir für das Vikariat, dass das was wir in dieser Sommerwoche hier erfahren haben, weitere Kreise zieht und auch unsere Pfarren in eine Dynamik des Aufbruchs mit Abraham mit hinein nimmt. "

erstellt von: ks (11.8.2014)
11.08.2014

"Ich glaube, dass uns diese Woche Mut gemacht hat, eine pilgernde Kirche zu sein", so Weihbischof und Bischofsvikar Stephan Turnovszky. 

Fotos
goestl.globl.net
goestl.globl.net
goestl.globl.net
goestl.globl.net
goestl.globl.net
goestl.globl.net
goestl.globl.net
goestl.globl.net

Eindrücke vom Bibelweg 2014.

Rückblick Bibelweg 2014:
 

Bibelweg 2014 im Weinviertel

Auf den Spuren Abrahams – Aufbruch in eine neue Zeit.

.

 

Bibelweg 2014: "Macht die Reisetaschen bereit"

Erster Tag des Bibelwegs 2014 im Weinviertel.

comments powered by Disqus
Weitere Artikel zum Thema
Ich bin bereit für jemanden zu beten!
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Ich bitte um Gebet für mich
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
Radio Vatikan
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51 552 0

anliegen@edw.or.at
http://www.erzdioezese-wien.at/
Darstellung: Desktop - Mobil