Friday 30. September 2016

Merkel: Mutige Mutmacherin

„Antworten“ von Kardinal Christoph Schönborn, in der Zeitung heute, am Freitag, 18. Dezember 2015.


„2015 ist ein unglaubliches Jahr, und letztlich ist es schwer zu fassen“, sagte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel diese Woche beim CDU-Parteitag in Karlsruhe. Angesichts der Kriege im Nahen Osten und in der Ukraine, der Griechenlandkrise, der Terroranschläge in Paris und der seit Monaten andauernden Flüchtlingswelle ist Europa dieses Jahr besonders gefordert.

 

Aber, so Merkel weiter: „Was wir in Europa machen, ist unendlich mühsam, und manchmal ist es auch zum Verrücktwerden. Doch am Ende hat Europa die Prüfungen immer bestanden“. Zehnminütiger Applaus der Delegierten beendete die historische Rede der deutschen Kanzlerin.

 

Gemeinsam mit dem österreichischen Bundeskanzler hat sie in der Nach vom 4. auf den 5. September die Einreise Tausender Flüchtlinge aus Ungarn erlaubt: „Dies war nicht mehr und nicht weniger als ein humanitärer Imperativ“, so ihre Antwort. Eine Haltung, die zutiefst ihrem christlichen Menschenbild entspricht. „Es kommen keine Menschenmassen, sondern es kommen einzelne Menschen zu uns“. Und ihr Schlüsselsatz: „Jeder hat eine von Gott gegebene Würde“. Sie weiß aber auch, dass der Flüchtlingszuzug nicht grenzenlos sein kann.

 

Angela Merkel hat durch ihr Krisenmanagement eine Führungsrolle in Europa. Es ist erstaunlich, mit wieviel Mut und Zuversicht sie an diese gewaltigen Probleme herangeht und sich nicht entmutigen lässt, getreu ihrem Motto: „Wir schaffen das!“. Gerade jetzt, wo viele Menschen zweifeln, ob die EU noch eine Zukunft hat. Europa, und auch Österreich, braucht mehr Mut und weniger Pessimismus. Dann hat es auch Zukunft. Die deutsche Kanzlerin ist nun von „Time“ zur Person des Jahres 2015 gewählt worden. Zu Recht!

erstellt von: Kardinal Christoph Schönborn
17.12.2015

"Angela Merkel hat durch ihr Krisenmanagement eine Führungsrolle in Europa. Es ist erstaunlich, mit wieviel Mut und Zuversicht sie an diese gewaltigen Probleme herangeht und sich nicht entmutigen lässt", so Kardinal Christoph Schönborn.

comments powered by Disqus
Weitere Artikel zum Thema
Ich bin bereit für jemanden zu beten!
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Ich bitte um Gebet für mich
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51 552 0

anliegen@edw.or.at
http://www.erzdioezese-wien.at/
Darstellung: Desktop - Mobil