Saturday 4. February 2023

Besuchen Sie uns auf Instagram

@spiritualitaet_edw

 

... und Facebook!

@spiritualitaet.wien

Geistliche Gedanken, die die Seele nähren

 

von P. Thomas Gertler SJ

Impuls der Woche

 

Team Spiritualität

Das "Thementeam Spiritualität" ist Teil des Bereichs "Christsein-Christwerden" (vormals "Referat für Spiritualität" bzw. "Förderung Geistlichen Lebens").

Die Email-Adressen spiritualitaet@edw.or.at sowie fgl@edw.or.at sind nicht mehr gültig. Verwenden Sie stattdessen bitte: christsein-christwerden@edw.or.at.

Vielen Dank!

Geistliche Begleitung

Geistliche Begleiter/innen online finden (Teil 2)

Hier finden Sie erfahrene und qualifizierte Personen, die für Geistliche Begleitung zur Verfügung stehen.  Buchstaben M-Z

 

Harald MALLY

Jahrgang: 1968OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Priester

 

Beruf: Pfarrer (Pfarrverband Weinberg Christi, Wien-Mauer)

Spirituelle Herkunft: Fokolar-Bewegung

Ausbildung: Teresianum Rom (spirituelle Theologie)/
GCL-SJ-Seminar Augsburg

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: ganzheitlicher Blick auf den Menschen und seine Lebensgestaltung, aktives Zuhören, Ermutigung, Aufzeigen von Wegen und Modellen gelingenden christlichen Lebens aus der hl. Schrift, der Tradition, den Heiligen, der Praxis von Chiara Lubich etc.

Bevorzugte Zielgruppen: Berufungscoaching

 

Ort der Begleitung: 1230 Wien-Mauer (Pfarre Sr. Erhard oder Pfarre Erlöserkirche) oder beim Spaziergang.

Kontakt: 0650/5155991 - harald.mally@fokolare.net

Sr. Agnes MAYER OCD

Jahrgang: 1953

Karmelitin

 

Spirituelle Herkunft: Biblische Spiritualität

Ausbildung: Kurs zur geistlichen Begleiterin im Kardinal König Haus ​in ​Wien

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Mich im Hören und im Gespräch mit der/dem Suchenden auf den Weg zu machen auf Gott zu. ER ist der eigentliche Begleiter. Diese Suche basiert auf der Sehnsucht nach einer ​lebenspendenden und

lebendigen Gottesbeziehung und wird konkret im ganz normalen Alltag.

Bevorzugte Zielgruppen: Sehnsucht nach einer lebendigen Gottesbeziehung

 

Ort der Begleitung: Karmelitinnenkloster, Hanschweg 1, 1130 Wien.

Kontakt: 01/879 66 01 (zw. 8.00 und 11.00 Uhr und 14.30 und 16.30 Uhr)

wien-schwestern@karmel.at

Dr. Beate MAYERHOFER-SCHÖPF

Jahrgang: 1969

verheiratet, 2 Kinder

 

Spirituelle Herkunft: ignatianisch
Beruf: Referentin für Spiritualität im Pastoralamt Erzdiözese Wien)

Ausbildung: Studium der Kathol. Fachtheologie; Doktorat im Fach "Theologie der Spiritualität"; Gesprächsführungskurs: Isidor Baumgartner; Ausbildung zur Geistlichen Begleitung: GCL-SJ-Seminar für Exerzitien-Begleitung und Geistliche Begleitung

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: ganz da sein und Raum geben - offen sein und zuhören - mitgehen und mitspüren, um gemeinsam dem Geheimnis nachzugehen, was es bedeutet,
geliebt zu sein,
gegründet in der kreativen Schöpfungsmacht Gottes,
gerufen, den ureigenen Weg zu finden.
Geistliche Begleitung verstehe ich als Hilfe: Glaube und Alltagsleben intensiver zu verbinden; Gott im eigenen Leben mehr Raum zu geben; eigene Kraftquellen zu entdecken; auf Sehnsüchte, Gefühle und Fragen hinzuhören; Versöhnungswege zu gehen; Entscheidungen aus dem Glauben zu treffen; mehr ich selbst zu sein.

Bevorzugte Zielgruppen: keine

 

Ort der Begleitung: Referat für Spiritualität, Stephansplatz 6/555, 1010 Wien

Kontakt: 01 51 552-3371

b.mayerhofer-schoepf@edw.or.at
P. Hans-Ulrich MÖRING OT

Jahrgang: 1968

unverheiratet

Ordensgemeinschaft: Deutscher Orden

 

Beruf: Pfarrvikar im nördlichen Weinviertel, Vorsitzender d. Bischöfl. Kunstkommission der Diözese Eisenstadt, Novizenmeister

Spirituelle Herkunft: Ignatianische/benediktinische Spiritualität

Ausbildung: Theologiestudium in Münster/Westf. und Würzburg (Deutschland), Lehrgang Geistl. Begleitung Wien 2010-2012, Kardinal König Haus

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Im Gespräch gemeinsam zu hören und zu deuten versuchen, wie Gott unser Leben führt

Bevorzugte Zielgruppe: Keine. Im Weinviertel habe ich wahrgenommen, dass es nicht wenige ältere Menschen gibt, die eine Begleitung suchen, um ihre Beziehung zu Gott und ihre Beziehungen zu ihren Mitmenschen intensiver zu leben.

 

Ort der Begleitung: 2182 Palterndorf, Zistersdorfer Str. 40 oder 1010 Wien, Singerstr. 7/II

Kontakt: hans-ulrich.moering@chello.at

Dipl.-Päd. Reginna NONNIS, BEd.

Jahrgang: 1965

geschieden

 

Beruf: Religionslehrerin

Spirituelle Herkunft: Hl. Ignatius

Ausbildung: ausgebildete Diplomierte Sozialarbeiterin (10 Jahre in der Schwangerschaftskonfliktberatung tätig) und Relgionspädagogin für Volks- und Sonderschule; Begleitung von Exerzitien im Alltag; Begräbnisleiterin

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: als geistliche Begleiterin darf ich mit den zu Begleitenden ein Stück ihres (Glaubens)Weges gehen. Gemeinsam versuchen wir die Spuren Gottes im Leben zu entdecken. (Lukas 24,13-35)

Bevorzugte Zielgruppen: keine

 

Ort der Begleitung: Pfarre Cyrill & Method, 1210 Wien, Theumermarkt 2

Kontakt: 0699/19210048, regina.nonnis@chello.at  http://reginanonnis.jimdo.com/    

Dr. Elisabeth PLACH

Jahrgang: 1951

ledig

Beruf: Juristin

 

Spirituelle Herkunft: Ignatianische Spiritualität

Ausbildung: Jusstudium, 2-jähriger Lehrgang f. geistliche Begleitung im Kardinal König Haus, Wien

Wie ich geistliche Begleitung sehe: Geistliche Begleitung ist für mich, im Hingehen und Zuhören dem, was der Wille Gottes für den/die einzelne/n ist, auf die Spur zu kommen und zum Leben zu verhelfen.

Bevorzugte Zielgruppen: Menschen, die Unterstützung beim aufmerksamen Wahrnehmen, Klären und Unterscheiden der leisen Stimme Gottes im eigenen Leben suchen

 

Ort der Begleitung: Wien und Umgebung (bevorzugt Wien 19., Hohe Warte 46)

Kontakt: T.: 06765/701 48 82. e.plach@aon.at

Mag. Lukas PORTUGALLER

Jahrgang: 1966

Verheiratet seit 1992 mit Elisabeth, drei Kinder

 

Beruf: Pastoralassistent in der Krankenhausseelsorge im Landesklinikum Neunkirchen N.Ö.

Spirituelle Herkunft: salesianisch (Don Bosco), pfarrlich

Ausbildung: kath. Theologe (Fachtheologie und Selbständige Religionspädagogik), Klinische Seelsorgeausbildung, Geistlicher Begleiter (Jesuiten, Kardinal König Haus)

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: den Lebensweg begleiten und Gott im Alltag entdecken, (Lebens-) Entscheidungen beraten, emotionale Knoten lösen

Bevorzugte Zielgruppen: keine

 

Kontakt: T:0676/311 91 34, lukas_portugaller@yahoo.com

Rudolf PROKSCHI

Rudolf ProkschiJahrgang: 1953

 

Beruf: kath. Priester

Spirituelle Herkunft: In meiner Priesterausbildung (1972-1978) wurde ich vor allem von der ignatianischen Spiritualität geprägt; beim Studium war es die Spiritualität des christichen Ostens (Jesusgebet, Ikonen, göttliche Liturgie, ...)

Ausbildung: Studium an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Wien, Schwerpunkt ostkirchliche Spiritualität, Forschungsaufenthalt in Moskau/Russland, Lehrstuhlvertretung an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Würzburg, Gastdozent in Jerusalem und an der Theol. Fakultät der Universität Fribourg/CH.

2004-2018 Univ.-Prof. für Patrologie und Ostkirchenkunde an der Wiener Fakultät.

 

Wie ich geistliche Begleitung sehe:

Ich möchte ein brauchbares Werkzeug in der Hand Gottes sein und die Beziehung zwischen Gott und dem einzelnen Menschen fördern.

 

Bevorzugte Zielgruppe: keine

 

Ort der Begleitung: Wohnung im Priesterseminar, Boltzmanngasse 9/1/2, 1090 Wien, Tel.: 0677/629 345 13

Andreas RAPPL

Andreas RapplJahrgang: 1972

verheiratet

 

Beruf: Ehemann, Vater, Computertechniker/Geowissenschafter

Spirituelle Herkunft: Spiritualität der Einheit nach Chiara Lubich, Franz von Sales
Spiritualität der Trinitarier (Begleiter für die Ausgegrenzten, Vergessenen, Gefangenen, Abhängigen, Menschen mit Behinderung, ..), Ignatius von Loyola

Ausbildung: Lehrgang Geistliche Begleitung nach der Spiritualität der Einheit (Chiara Lubich), Studium der Geowissenschaften

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe:

Geistliche Begleitung ist das Suchen und Erkennen der Spuren Gottes im eigenen Leben. Am wichtigsten ist die Führung durch den Heiligen Geist, der es ermöglicht eine lebendige Beziehung zu Gott aufzubauen.
In der Paarbegleitung, gemeinsam mit meiner Ehefrau Barbara, möchten wir den Blick auf das gemeinsame Leben richten, damit sich das Paar als Einheit mit Gott wahrnehmen kann.

 

Bevorzugte Zielgruppe: Ehepaare, die von einem Ehepaar begleitet werden möchten,
alle Menschen, die auf der Suche sind

 

Ort der Begleitung: Mödling oder nach Vereinbarung

Kontakt: Andreas.Rappl@posteo.at, Tel.: 0664/8843 4451

Barbara RAPPL

Jahrgang: 1972

verheiratet

 

Beruf: Ehefrau, Mutter, Haushaltsmanagement und Beziehungspflege, Umwelttechnikerin

Spirituelle Herkunft: Spiritualität der Einheit nach Chiara Lubich
Ignatius von Loyola
Mystischer Zugang zu spirituellen Fragen

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Geistliche Begleitung ist für mich immer ein gemeinsames Hinhören auf den Heiligen Geist, zur Unterscheidung der Geister sowohl für Alltagsprobleme als auch um den eigenen Weg zu und mit Gott und dadurch mehr innere Freiheit und inneren Frieden zu finden.
In der Paarbegleitung, gemeinsam mit meinem Ehemann Andreas, möchten wir gemeinsam auf den heiligen Geist hinhören, der es ermöglicht miteinander und füreinander die Einheit mit Gott zu leben.

 

Bevorzugte Zielgruppe: Ehepaare, die von einem Ehepaar begleitet werden möchten und alle Menschen, die auf der Suche sind.

 

Ort der Begleitung: Mödling oder nach Vereinbarung

Kontakt: barbara.rappl@posteo.at; Tel.: 0670/401 6339

Romana REICHL

Jahrgang: 1959Roman Reichl

verheiratet

 

Beruf: Sachbearbeiterin; ea. Erwachsenenvertreterin

Spirituelle Herkunft: Exerzitien (benediktinisch, charismatisch), Zen-Meditation, Körperübungen, Pfarre, Klostererfahrung, Pilgern, Bücher ...

Ausbildung: Lehrgang Geistliche Begleitung im Europakloster Gut Aich (2021-2022)

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Als ein Angebot für Menschen, die sich mehr Klarheit und Ordnung für ihr Leben wünschen.

Als eine Einladung für Menschen, die tiefer graben wollen um den "verschwundenen Flüssen des Lebens" nachzugehen.

Es geht darum, die verschütteten Kräfte wieder zum Fließen zu bringen, lebendig und ganz zu werden.
Ich habe Zeit, ich höre zu. Gerne können wir ein Stück des Weges gemeinsam gehen.

Bevorzugte Zielgruppe: Keine bestimmte Präferenz

 

Ort der Begleitung: nach Vereinbarung

Kontakt: Tel.: 0650/988 27 27, romana.reichl@gmx.at

Sandra Isabel RESTREPO AGUDELO

Jahrgang: 1972

verheiratet

 

Beruf: Selbständig

Spirituelle Herkunft: Ignatianisch; geprägt durch: - langjährige Begleitung von und Arbeit mit den Jesuiten und den Sacré Coeur Schwestern, - spirituelle und psychosoziale Arbeit mit Basisgemeinschaften, - Begleitung von Exerzitien im Alltag im Rahmen der Universitätsseelsorge

Ausbildung: Studium der Psychologie und der "Ländlichen Entwicklung", Weiterbildung in "Exerzitienbegleitung" (Jesuiten Universität Javeriana - Kolumbien)

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Weggemeinschaft mit jenen, die sich auf das Abenteuer der spirituellen Suche einlassen wollen.

Hacer camino con quienes se atreven a la aventura de la búsqueda espiritual.

Bevorzugte Zielgruppe: Offen für alle (auch Spanischsprachige). Acompanamiento también en Espanol.

 

Ort der Begleitung: nach Vereinbarung

Kontakt: sandrisa8@hotmail.com

Manuela RICHTER

Jahrgang: 1964

geschieden, 1 Tochter

 

Beruf: Managerin mit Schwerpunkt Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising

Spirituelle Herkunft: Jugenderfahrungen der Spiritualität von Taizé - offen, neugierig und ökumenisch; Begeisterung für alles Franziskanische (von Franz von Assisi bis Richard Rohr); Wüstenväter (Laster und Gelassenheit); mittelalterliche Mystik, insbesondere Meister Eckhart; benediktinische und zisterziensiche Spiritualität (z.B. Thomas Merton) und Klostererfahrung.

Ausbildung: Geistliche Begleitung (Kardinal König Haus, Jesuiten, in Wien)

Coaching und NLP (Gundl Kutschera)

Zen und Kontemplation nach Enomiya Lasalle (bei Karl Obermayer)

Spätberufene Theologin (2006-13)

Studium der Biologie (begonnen) und Handelswissenschaften (Abschluss Wirtschaftsuniversität Wien)

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Gemeinsam einen Pilgerweg beschreiten mit offenem Ausgang. Menschen achtsam dabei zu unterstützen ihrem Leben, ihren Erfahrungen und Sehnsüchten Raum zu geben, um Ressourcen freizulegen und Wandlung zu ermöglichen. Immer im Blick auf einen liebenden Gott, der/die der/die eigentliche Begleiter/in ist. Frei nach Kohelet: "Geh auf den Wegen, die dein Herz dir sagt, zu dem, was deine Augen vor sich sehen!"

Bevorzugte Zielgruppen: Neugierige, Widerständige und Zweifler. Spiritual counselling in English and French possible.

 

Ort der Begleitung: Pfarre Franz von Sales, 1190 Wien oder nach Vereinbarung

Kontakt: richter_michaela@gmx.at

P.  Josef RIEGLER OCist

Jahrgang: 1957

Ordensgemeinschaft: Stift Heiligenkreuz

 

Beruf: Pfarrer und Dechant
Spirituelle Herkunft: biblisch

Ausbildung: Mag. Theol.

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Hörend und verständnisvoll (alles ist möglich) sich auf den Begleitenden einlassen

Bevorzugte Zielgruppe: keine

 

Ort der Begleitung: egal

Adresse: 2632 Wimpassing im Schwarzatale, Pater-Josef-Klementh-Pl. 1,

Kontakt: 0676/321 63 730

Sr. Amata RINDLER

Jahrgang: 1944

Ordensgemeinschaft: Salvatorianerin

 

Beruf: Geistl. Begleitung, Exerzitienbegleitung, Gruppenbegleitung, 

Spirituelle Herkunft: Salvatorianisch, ignatianisch

Ausbildung: Sozialpädagogin, Werklehrerin, Gestaltpädagogin, Exerzitienbegleiterin, Geistl. Begleiterin

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Hinhören auf den Menschen und auf Gott. Gemeinsam mehr an Leben entdecken und das Wirken Gottes wahrnehmen

Bevorzugte Zielgruppen: keine

 

Ort der Begleitung: Wien

Kontakt: 0664 4730922,  amata.rindler@salvatorianerinnen.at

Silke SCHARF

Jahrgang: 1968

geschieden, 2 Töchter

 

Beruf: Sozialbetreuerin

Spirituelle Herkunft: Meine Spiritualität - eine Spiritualität im Alltag - dort wo ich bin möchte ich ganz gegenwärtig sein.

Mein Glaube - ein Glaube an Begegnung und Kontakt – lebe ich in Kontakt mit mir und den Menschen um mich herum, lebe ich auch in Kontakt mit Gott. Geschieht dies, ist mein Leben tief und weit.

Ignatianische Spiritualität, Kontemplatives Gebet nach F. Jalics, Feministische Spiritualität

Ausbildung: Geistliche Begleiterin seit 2004 (Ausbildung im Europakloster Gut Aich)

Sozialbetreuerin mit jahrelanger Erfahrung in der Begleitung obdachloser Frauen und Kinder (seit 1992 im Mutter-Kind Haus der Caritas)

Erzieherin

Bewegungsanalytische Pädagogin

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: In den vielen Jahren in denen ich Menschen auf ihrem Lebensweg begleite, ist in mir ein tiefer Respekt vor der Einzigartigkeit eines jeden Menschen und seiner Geschichte gewachsen. Mit Zuneigung und Aufmerksamkeit möchte ich individuelle Prozesse begleiten, meine Fähigkeiten und Erfahrungen einbringen und allen lebensbejahenden Kräften Raum zur Entfaltung geben. Als Geistliche Begleiterin gehe ich ein Stück Ihres Lebensweges mit Ihnen. Gemeinsam schauen wir auf das was ist und sich zeigen will. Sie und ihre Bedürfnisse werden bei diesen Gesprächen im Mittelpunkt stehen.

Bevorzugte Zielgruppen:

 

Ort der Begleitung: Promenadeweg 5, Wohnprojekt B.R.O.T. Kalksburg

Kontakt: 0699/111 905 94, silke.scharf@offlinetage.at

MMag. Pia SCHILDMAIR

Jahrgang: 1971

unverheiratet

 

Beruf: Religionslehrerin in der AHS und Seelsorgerin im Kinderspital

Spirituelle Herkunft: Geprägt haben mich am meisten meine Erfahrungen mit der Kirche der Armen. In Guatemala habe ich Flüchtlinge begleitet und in Brasilien als Comboni-Laienmissionarin Gefangene besucht und mich für Menschenrechte engagiert. Mit den Armen durfte ich das Miteinander in einer Basisgemeinde erleben. Ich ahne, dass Gott Liebe ist und habe erfahren, dass Gott mir in unverhofften Momenten und an unerwarteten Orten sehr menschlich begegnet. Diese Erfahrung teile ich mit anderen bei Straßenexerzitien. Gerne denke ich über Grenzen hinaus ...

Ausbildung: Studium von Theologie und Naturwissenschaften, Dipl. Sozialarbeiterin, Universitätslehrgang Psychotraumatologie und Resilienz, Hochschullehrgang Caritas/Diakonie, Lehrgang Globales Lernen, Lehrgang für Geistliche Begleitung (Kardinal König Haus)

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Gott ist für mich Liebe und ich glaube, dass Gott sich mit uns freut, wenn wir aufleben und uns entfalten, wenn wir ganz wir selbst werden und die Welt ein wenig bunter machen in seinem Licht. Ich vertraue darauf, dass auch in Momenten, in denen das Leben sehr schwer ist, Gott kleine Lichtstrahlen für uns bereit hat. Als geistliche Begleiterin biete ich an, diesen Weg der Suche nach Gott durch Licht und Dunkel mitzugehen.

Bevorzugte Zielgruppen: Menschen, die im Herzen jung geblieben sind

 

Ort der Begleitung: Wien oder Schwechat (nach Vereinbarung)

Kontakt: pia.schildmair@katholischekirche.at

Mag. Maria Luise SCHMITZ-KRONAUS, MAS

Jahrgang: 1971Schmitz-Kronaus

Verheiratet, 2 Kinder

 

Beruf
mobile Seelsorgerin, Theologin, Erwachsenenbildnerin
und Meditationsleiterin

Spirituelle Herkunft

Jesus- bzw. Herzensgebet

christliche Meditation, Kontemplation und Mystik

Ausbildung
Studium der katholischen Fachtheologie
ausgebildete Pastoralassistentin
Universitätslehrgang Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess
Grundkurs für Lebens- Sterbe- und Trauerbegleitung
Lehrgang Meditation und Kontemplation
Lehrgang Seele verstehen

 

Wie ich geistliche Begleitung sehe:

Geistliche Begleitung ist für mich Wegbegleitung.

Von Papst Benedikt XVI. stammt der Ausspruch: „Es gibt so viele Wege zu Gott, wie es Menschen gibt." lch bin fasziniert vom Symbol des Weges und den unterschiedlichsten Wegen, die wir Menschen im Laufe unseres Lebens zurücklegen. Als geistliche Begleiterin gehe ich ein Stück des individuellen Weges eines Menschen mit, um gemeinsam die Erfahrungen auf dieser Wegstrecke zu reflektieren und sensibel zu werden für die Zeichen und Spuren Gottes am Weg.

 

Bevorzugte Zielgruppe:

Keine

 

Ort der Begleitung

Domplatz 1, 2700 Wr. Neustadt, Tel.: 0664/621 68 82

m.schmitz-kronaus@edw.or.at

Hedi SCHNITZER-VOGET

Jahrgang: 1961Hedi Schnitzer-Voget

Verheiratet

 

Beruf: Pensionistin; davor Geschäftsführerin in einer Behindertenorganisation

Spirituelle Herkunft: Pfarre St. Josef, Neuguntramsdorf

Ausbildung: Geistliche Begleitung im Europakloster Gut Aich, Abschluss November 2022

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Ich möchte als Geistliche Begleiterin Menschen dabei helfen, ihrer Sehnsucht zu folgen und wieder heil und lebendig zu werden.
So wie ich es in einer Ausbildung erlebt habe.

Bevorzugte Zielgruppe: keine

 

Ort der Begleitung: 2353 Guntramsdorf

Kontakt: Tel.: 0699/156 60 105

Fr. Tobias SIEBERICHS OP

Jahrgang: 1991

 

Beruf: Ordensbruder, Seelsorger, Begleiter, Theologe
Spirituelle Herkunft:
Dominikanische / mendikantische Spiritualität
(im Gebet und Gemeinschaft zurückgezogen, theologisch interessiert und den Menschen zugewandt)
Ausbildung:

Magisterstudium Kath. Fachtheologie in Ausbildung Psychotherapie

Kurs Geistl. Begleitung Kardinal König Haus

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Die Begleitung geht vom eigenen Leben aus. Darin lässt sich der persönliche Bezug zu Gott finden. Gerne möchte ich die Begleiteten beim Kennenlernen ihrer Gottesbeziehung und ihrer Sendung unterstützen.

Bevorzugte Zielgruppe:
Grundsätzlich keine, gerne Berufungs-Suchende

 

Ort der Begleitung: 1010 Wien, Postgasse 4
Kontakt: Tel.: 0676/491 88 60, tobias.sieberichs@dominikaner.org

Roswitha STERNBERG

Jahrgang: 1958Rosiwtha Sternberg

 

Beruf: Pfarrassistentin

Spitituelle Herkunft: Leben aus der Taufe, Ignatianische Spiritualität

Ausbildung: Physiotherapeutin, Tanzpädagogin, Bibliodrama, Geistliche Begleitung, Coaching, Pastoralassistentin

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Ich sehe mich als Hörende, die einer zu begleitenden Person hilft das eigene Leben mit und vor Gott erkennen und leben zu können.

 

Ort der Begleitung: Pfarre Rodaun, Wien 23, Schreckgasse 19,
T.: 0664/886 80 576

Dr. Eva WACLAWEK

Jahrgang: 1953

unverheiratet

 

Beruf: Ärztin, Psychotherapeutin

Spirituelle Herkunft: Ursprünglich in der Charismatischen Erneuerung groß geworden, habe ich meine Heimat in der Spiritualität des Karmel gefunden, bin aber auch bereichert durch den ignatianischen Weg und die benediktinische Spiritualität.

Ausbildung: 1998 – 2001 im Katholischen Evangelisationszentrum Maihingen (D)

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe:

Geistliche Begleitung meint für mich ein gemeinsames Hinhorchen auf die Stimme Gottes, wie sie sich im/in der Begleiteten vernehmbar macht, aber auch hinschauen auf Entwicklungsschritte, die sich im Alltag auftun. Meine Aufgabe ist das Mit – Gehen. Mit – Spüren und Mit- Beten. Persönliche Entwicklung und spirituelle Entwicklung können nur Hand in Hand gehen.

Bevorzugte Zielgruppen: Einzelbegleitung

 

Ort der Begleitung: 1220 Wien, Wagramerstrasse 124/4/21

Kontakt: www.waclawek.at

Joseph WAIß

Jahrgang: 1961                   

verheiratet, 3 Kinder, 3 Schwiegerkinder,
3 Enkelkinder
                   

 

Beruf: Selbstständiger Unternehmensberater (Schwerpunkt Personalmanagement), Business-Coach, Mentor                              

Spirituelle Herkunft: Ignatianische Spiritualität, GCL-Gemeinschaft Christlichen Lebens (Mitglied seit 1984)      

Ausbildung: Lehrgang "Geistliche Begleitung 2010 - 2012" (Kardinal König Haus)   

                                                              

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: Als Geistlicher Begleiter möchte ich Menschen "helfen, die Gnade ihrer Taufe neu zu entdecken und ihr entsprechend zu leben. Konkret bedeutet dies:

-frei zu werden von allem, was von Gott trennt (Stichwort: Umkehr);

-frei zu werden für den Anruf Gottes (Stichwort: Berufung);

-fähig zu werden, Gottes Wirken im eigenen Leben wahrnehmen zu lernen (Stichwort: kontemplative Grundhaltung);

um so am Aufbau des Reiches Gottes mitarbeiten zu können (Stichwort: Sendung)."

(Klemens Schaupp)

Bevorzugte Zielgruppen:

grundsätzlich: offen für alle Menschen

konkret: ignatianisch geprägte Menschen

besonders: UnternehmerInnen, ManagerInnen

                                                              

Ort der Begleitung: grundsätzlich: offen für diesbezügliche Wünsche der Begleiteten

Angebot: GCL-Sekretariat, 1010 Wien, Sonnenfelsgasse 19

Kontakt: +43 676 7250581, office@jwconsulting.at

P. Michael ZACHERL SJ

Jahrgang: 1937

Priester

Ordensgemeinschaft: SJ

 

Beruf: Ordenspriester

Spirituelle Herkunft: Ignatianische Spiritualität

Ausbildung: Dr. theol.

 

Wie ich Geistliche Begleitung sehe: zuhören, unterscheiden helfen, Richtung weisen, ermutigen

Bevorzugte Zielgruppen: -

 

Ort der Begleitung: 1010 Wien, Büro Wollzeile 2 oder Dr. Ignaz Seipel Platz 1

Kontakt: T: 0664/325 95 43 michael.zacherl@jesuiten.org

 

Hier finden Sie Geistliche BegleiterInnen Teil 1 (Buchstaben A-L)

 

Grundsätzliches zu Geistlicher Begleitung finden Sie hier

 

Für weitere Informationen und Beratung wenden Sie sich bitte an:

P. Anton Aigner SJ

Stephansplatz 6/554, 1010 Wien

Tel. 01/51552-3370, a.aigner@edw.or.at

Unterscheidung der Geister

... um in mir die Wirkungen des Geistes von anderem zu unterscheiden.

Anleitung

Spirituelle Bild-Betrachtung

... mit einem Bild beten.

Anleitung

Geistliches Tagebuch schreiben

Geistliches Tagebuch schreiben

... um den roten Faden in meinem Leben besser zu erkennen.

Anleitung

Ignatianische Schriftbetrachtung

... mit der Bibel beten.

Anleitung

Gemeinsam geistlich entscheiden

Detaillierte Anleitung
(incl. Vorschlag für einen Entscheidungsprozess in 3 PGR-Sitzungen) 

downloaden

Buchtipp des Monats

 

 

  Fabian Moos

  Der Zukunft 
  eine Zukunft

  geben

 

 

 

 Eine Spiritualität der

 sozialökologischen  Umkehr

  mehr

Pastoralamt der ED. Wien Spiritualität
Stephansplatz 6/1/5/554
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile