Wednesday 28. October 2020

Pastoralkonzept

 

Einfach in der Erstellung und wirksam in der Umsetzung. Mit erweiterten Bausteinen und konkreten Beispielen aus der Praxis.

Pfarrverband

Mehrwert eines Pfarrverbands

  • Ein gemeinsamer Pfarrer und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind gemeinsam für alle Pfarren da und verantwortlich. Dadurch wird echte Teamarbeit möglich.
  • Ein gemeinsamer Pfarrer entlastet die anderen Priester von Verwaltungsaufgaben.
  • Ein Pfarrverbandsrat bildet einen verbindlicheren Rahmen zur Zusammenarbeit im Entwicklungsraum. 

1.Team

Mit dem größeren Pastoralteam, dem durchschnittlich rund fünf Personen angehören, ergibt sich ein neues Miteinander im Dienst an den Gemeinden. Die Priester, die nicht Pfarrer sind, werden von Verwaltungsarbeiten entlastet und sind daher frei für Aufgaben, die mehr ihren Charismen entsprechen können als bisher. Als Teil eines Teams geben die Mitglieder einander Feedback, erhalten Ermutigung, Austausch und Entlastung. Ein gestärktes Pastoralteam kommt den Gemeinden zugute.

 

2. Pastoral

Ein gemeinsamer Pfarrer mit einem Pfarrverbandsrat ist vielfach eine Voraussetzung, dass überpfarrliche Arbeit im Entwicklungsraum gelingen kann. Dann werden aus der Zusammenarbeit verschiedener Pfarren Ressourcen für Jüngerschaft und Mission frei, weil nicht mehr jede Pfarre alles machen muss. So manche Aktivität, die bisher in jeder Pfarre gemacht wurde, profitiert in ihrer Qualität von der größeren Anzahl der Teilnehmenden (z.B. Jugendmesse).

 

Die neue Größe kann auch Anlass sein, neue Projekte in Angriff zu nehmen, die eine einzelne Pfarre überfordern würden bzw. die an mangelndem Interesse gescheitert wären (z.B. Kindersommerlager, Glaubensabende, Pfarrverbandsausflug).

 

3. Finanzen

Von der Größe profitiert auch die Verwaltung durch Einsparungen (z.B. Wartungsverträge), durch neue Möglichkeiten (z.B. ein Farbkopierer), aber auch durch einen solidarischen Ausgleich unter den Pfarren. So hat die einzelne – oft kleinere Pfarre – einen Gewinn durch gemeinsame Investitionen, die sie alleine nicht gestemmt hätte.

 

4. Vision

Ein weiterer Mehrwert des Pfarrverbands liegt in den Freiräumen, die durch die Pfarrverbände entstehen. Während die einen mutmaßen, dass das Pastoralteam den Kontakt zu den Menschen verlieren könnte, zeigt sich, dass in den pfarrlichen Gemeinden die so notwendige Verantwortung der getauften Frauen und Männer steigt. Und im Pfarrverband besteht für die einzelne Gemeinde bereits in Ansätzen die Möglichkeit ihr eigenes Profil zu entwickeln. Denn das Ziel sind unterschiedliche Gemeinden für die Menschen in einer pluralen Welt.

Große Bedeutung kommt im Pfarrverband der Verbindlichkeit zu. Durch den gemeinsamen Pfarrer und die Struktur des Pfarrverbandsrats hat der Pfarrverband und haben die gemeinsamen Aktivitäten auch Bestand, wenn es zu personellen Veränderungen im Pastoralteam oder im Pfarrgemeinderat kommt.

Termine
Mon., 05. July 2021 14:00
BUKAL-Leadership-Summerschool
Diözesaner Entwicklungsprozess APG2.1
Stephansplatz 6/1/5/501
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Display: Standard - Mobile