Saturday 23. November 2019

An Wochenenden und Feiertagen geschlossen.

 

 

Chronik

Junge Kirche Konferenz 2018

Am 10. Februar 2018 haben sich zahlreiche Ehren- und Hauptamtliche in der Kinder-, Jugend- und Ministrantenseelsorge in der Pfarre Maria Treu (Wien 8) zur ersten Junge Kirche Konferenz getroffen.

„Ihr seid das frische, positive Gesicht der Kirche in der Welt!“ – Michael Ausserer, Chefredakteur der Erzdiözese Wien hatte motivierende Worte für die vielen Ehren- und Hauptamtlichen in der Kinder-, Jugend- und Ministrantenseelsorge.

 

image
image
image
image
image
image
image
image
image

 

Ausserer arbeitete mit den Teilnehmern daran, Visionen zu entwerfen und packende Botschaften dafür zu formulieren. „Es reicht heute nicht mehr, „nur“ eine gute Idee zu haben – ihr müsst auch eine Geschichte erzählen, die die Menschen begeistert!“ so der Journalist.

 

Davon war auch der ganze Tag geprägt. Gemeinsam wurde an den Angeboten der Zukunft gebastelt und dabei den Fragen nachgegangen: „Was passiert in der Welt?“ und „Was will Gott, das wir tun?“ Es waren Fragen, die Magdalena Guttmann, Mitarbeiterin der Jungen Kirche, von ihrer Lernreise auf die Philippinen mitgebracht hatte. In einem kurzen Impuls berichtete sie von ihren Erfahrungen. Im anschließenden Gespräch ging es vor allem um die Frage nach neuen Formen der Beteiligung und wie in der Gemeinschaft kleiner Gemeinschaften, wie sich die katholische Kirche auf den Philippinen versteht, das Wort Gottes in die Tat umgesetzt wird. Immer von denjenigen her zu denken, zu denen wir gesandt sind, ihr Leben, ihre Sorgen und Hoffnungen zu kennen und dort anzusetzen um mit ihnen die frohe Botschaft zu entdecken, das sind zentrale Leitgedanken für die Entwicklung zukünftiger Angebote und Projekte.

 

Einige solcher Projekte konnte Simon Schmidbaur, Leiter der Jungen Kirche, den Teilnehmern vorstellen: so etwa i-Worship, eine Konferenz zum Thema Musik und Gebet im März oder "Ich will mehr!", den Glaubenskurs der Jungen Kirche für junge Menschen ab 15 Jahren. Im Rahmen dieses Projektes entstand auch eine Kooperation mit jungen Künstlerinnen und Künstlern, die bei Poetryslams aktiv sind. Dabei werden junge, poetische Texte in kunstvoller Weise meist live vorgetragen. Im Auftrag der Jungen Kirche hatten sich vier Künstler mit Fragen nach dem Sinn des Lebens, dem Glauben und der eigenen Berufung auseinandergesetzt und dazu Videos produziert. Zwei von ihnen, Adina Wilke und Sabine Sobotka, trugen ihre Texte live auf der Konferenz vor und begeisterten die Teilnehmer.

Bernhard Gönner, Ehrenamtlicher in der Ministrantenseelsorge, zog denn auch ein positives Tagesfazit: „Es ist genial, gemeinsam an der Zukunft zu bauen und zu sehen, dass so viele tolle Menschen mitbauen!“

Termine
Sat., 23. November 2019
Dreikönigsaktion Workshop-Nachmittag
Sat., 23. November 2019 13:00
Firmstartfest Dekanat Kirchberg
Sun., 01. December 2019 18:00
Basilika
Junge Kirche
Stephansplatz 6/6/618
1010 Wien

E-Mail schreiben
Datenschutzerklärung
Darstellung: Standard - Mobil