Sunday 11. April 2021
Artikel aus dem Archiv

Über manche Forderung kann diskutiert werden

(4.9.2011) Bischöfe zur Pfarrer-Initiative

Der Grazer Diözesanbischof und stellvertretende Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz, Egon Kapellari, appellierte im ORF 2-Interview an die Mitglieder der Pfarrer-Initiative, „vom Gashebel“ zu steigen.

 

Er plädierte für  eine ruhige und sachliche Diskussion mit Blick auf die lebendige  Pluralität in der Kirche in Österreich und in der Weltkirche: „Die Weltkirche schaut etwas verwundert auf  Österreich.“ Über einige Forderungen der  Pfarrer-Initiative könne durchaus diskutiert werden, etwa über die stärkere Beteiligung von Laien an Leitungsfunktionen in Pfarren. Nicht verhandelbar sei hingegen die Forderung nach dem  Frauenpriestertum. Hier hätten sich zwei Päpste „mit hoher theologischer Qualifikation“ dagegen ausgesprochen.


Auch der Kärntner Bischof Alois Schwarz erklärte nach einem Gespräch mit Vertretern der Pfarrer-Initiative aus seiner Diözese, es gebe unter den Forderungen welche, bei denen „wir uns annähern sollten“. Wie Kardinal Schönborn und Bischof Kapellari hat auch der Kärntner Bischof nicht von Disziplinarmaßnahmen oder Konsequenzen gesprochen. Solche werde es für die Kärntner Mitglieder der Pfarrer-Initiative nach derzeitigem Stand nicht geben.

Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
Radio Vatikan
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51552 - 0

webredaktion@edw.or.at

Impressum
Datenschutzerklärung
Cookie-Einstellungen
http://apg-prozess.at/
Display: Desktop - Mobile