Donnerstag 13. Dezember 2018
Artikel aus dem Archiv

Ein "Logbuch" für den Aufbruch

(20.06.2012) Sich auf die Reise machen – da ist es gut, wenn man ein "Logbuch" dabei hat. Dieses stellt das Team von APG 2.1 für die Glaubens-Reise, auf die sich Pfarren, Gemeinden oder Gruppen begeben, zur Verfügung.

Ohne Logbuch sticht kein Schiff in See, darin werden alle wichtigen Ereignisse, wie der Kurs, die Ladung, das Besatzungsteam, aber auch das Wetter verzeichnet. Für den persönlichen Glaubensweg hat das Büro Apostelgeschichte 2.1 (APG 2.1) jetzt ein eigenes "Logbuch" herausgebracht. Beim "Tag der diözesanen Räte" in Wien, am Freitag, 22. Juni, wurde es vorgestellt.

 

Glaubenswissen und Glaubenserfahrung

"Es ist ein Angebot von unserer Seite: Jeder, der einen Glaubenskurs beispielsweise bei sich in der Pfarre durchführt, bekommt von uns ein Logbuch für sich und für alle Teilnehmer des Kurses", sagt Otmar Spanner von APG 2.1. im Mitarbeitermagazin der Erzdiözese "thema kirche":  "Was wir uns dafür wünschen, ist ein Bericht über den Verlauf des Kurses."

Welche Art von Glaubenskurs dabei genau veranstaltet wird, spielt dabei keine Rolle. Im Herbst wird es dann eine zusätzliche Arbeitsmappe geben. "Wir wollen Glaubenswissen vermitteln, verbunden mit einer Glaubenserfahrung und der Erfahrung von Gemeinschaft", sagt Otmar Spanner.

 

Freundschaft mit Christus

"Dieses Logbuch enthält viele Impulse zum Glauben der Kirche, zur Hoffnung, die uns als Kirche erfüllt. Diese sollen helfen auskunftsfähiger zu werden, damit wir 'Rechenschaft abgeben können, über die Freude und Hoffnung, die uns erfüllt' (1 Petr 3,15)", so Kardinal Schönborn im Vorwort zum Loguch. Er lädt ein, Zeuge für Christus zu sein und in die Schule Jesu zu gehen.

Im Logbuch finden sich Impulstexte zu den Themen Schöpfung, Bund mit Gott oder Erlösung, auch enthält es Kurztexte aus dem Katechismus und des Zweiten Vatikanischen Konzils.

 

Leere Zeilen füllen

Der Großteil des Logbuchs ist aber leer. Denn die Besitzerinnen und Besitzer sind eingeladen, ihre eigenen Erfahrungen, Eindrücke und Impressionen ihres Glaubenswegs aufzuzeichnen. "Ich habe erlebt, dass es hilfreich ist, immer wieder Notizen zu machen, Fragen und Erlebnisse aufzuschreiben, gerade auch über meine Glaubenserfahrungen. Denn es geht um unser Leben", erklärt Kardinal Schönborn.

Das Logbuch erhalten Sie in der Stabstelle APG 2010, Wollzeile 2, 1010 Wien
Telefonnummer: 01 51 552 – 3594, E-Mail: apg2010@edw.or.at.

Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51552 - 0

webredaktion@edw.or.at

Impressum
Datenschutzerklärung
https://www.erzdioezese-wien.at/
Darstellung: Desktop - Mobil