Thursday 18. September 2014

40 Rezepte für die Fastenzeit

In der Fastenzeit versuchen viele Menschen ihre Essensroutine zu durchbrechen.

 

Sechs Ordensgemeinschaften stellen einfache, gesunde und vielfach erprobte Rezepte für die 40 Tage der Fastenzeit vor:


 

"Den Geist des Christentums nicht verdursten lassen"

 

In den De La Salle Schulen in Strebersdorf besuchen täglich 1.800 Kinder den Unterreicht. Die Schulbrüder, die die Schulen gegründet haben, sind bis heute am Unterreicht der Kinder und Jugendlichen beteiligt. Es wird großer Wert darauf gelegt, dass religiöse Traditionen nicht verloren gehen.

Hier ihre Rezepte:


Ein Gemüsemarkt ist immer ein guter Tipp in der Fastenzeit/goestl.globl.net, Markus Göstl

Gemüserisotto, Blattsalat und Parmesan

Wenn Reis und Gemüse harmonieren.


Broccoli ein gesunder Begleiter durch die Fastenzeit/Wikipedia, GNU

Karfiol-Broccoliauflauf mit Kräutern

Vitamine und Mineralstoffe zum Mittagessen.


"Ein Tag die Woche wird gefastet"

 

Die Franziskanischen Schwestern von der Schmerzhaften Mutter sind seit 115 Jahren in Wien tätig. Heute vor allem in ihrem Haus in Simmering wo sie auch ein Franziskanisches Begegnungszentrum ins Leben gerufen haben. In der Fastenzeit gibt es Exerzitien und einen gemeinsamen Fasttag für alle.

Hier ihre Rezepte:


  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Was kochen? Rezepte zur Fastenzeit sind nicht langweilig/bilderbox.com

 

 


Die Fastenzeit:

Im Mittelalter war auch der Advent eine strenge Fastenzeit. Heute wird nur noch in der Zeit vor Ostern gefastet. Die Fastenregeln waren über Jahrhunderte hinweg sehr streng. Sogar Milchprodukte waren verboten. Strikte Fasttage sind auch heute noch der Aschermittwoch und der Karfreitag. Während der Fastenzeit stehen neben dem Verzicht auf Alkohol, Fleisch oder Süßigkeiten noch andere Fastenvorsätze im Trend.

 

40 Tage ohne Sonntage

Die Fastenzeit wird vom Ostersonntag, der seit dem Konzil von Nicäa im Jahr 325 auf den ersten Sonntag nach dem Frühlingsvollmond gelegt wird, rückgerechnet. Ostern und auch der Aschermittwoch sind daher bewegliche Termine. Wer nachzählt erkennt aber schnell, dass es bis Ostern mehr als 40 Tage sind. Das kommt daher, dass die Sonntage seit der Synode von Benevent im Jahr 1091, keine Fasttage sind.

 


Woher stammen unsere Rezepte?

 

Die Redaktion von erzdioezese-wien.at hat Rezepte zur Fastenzeit aus den verschiedensten Ordensgemeinschaften zusammen getragen. Die Schulbrüder, die Franziskanerinnen von der Schmerzhaften Mutter, die Barmherzigen Schwestern, die Marienschwestern vom Karmel, die Barmherzigen Brüder, die Schwestern vom Göttlichen Erlöser und ein Rezepttipp der Redaktion selbst bieten eine breite Auswahl an einfachen, fleischlosen und möglichst regionalen Rezepten, bei denen Fasten beinahe kein Verzicht mehr ist.

 


 

Rezepte der Schulbrüder aus Wien Strebersdorf
Franziskanischen Schwestern von der Schmerzhaften Mutter
Barmherzige Schwestern in Wien Gumpendorf
Dominikaner
Marienschwestern vom Karmel
Barmherzige Brüder
Schwestern vom Göttlichen Erlöser
Tipp der Redaktion von Erzdiözese-Wien.at

Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
Pfarren
Finden Sie Pfarren
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51 552 0

anliegen@edw.or.at
http://liturgie.wien/
Display: Standard - Mobile