Dienstag 6. Dezember 2016

Papst Franziskus

kathpress/ctv

Assisi: Papst, Würdenträger und Flüchtlinge bei Kloster-Essen

Friedenstreffen für Papst "kein Spektakel", sondern notwendiger Schritt zur Überwindung der Kriege.


pixabay

Papst-Aufruf gegen Korruption und zu Gebet um Frieden

Franziskus vor Assisi-Treffen bei Angelus-Gebet auf dem Petersplatz: "Wir sind alle aufgerufen, der Welt ein starkes Zeugnis unseres gemeinsamen Bemühens für den Frieden zu geben".


kathbild.at/Rupprecht

Papst mahnt Bischöfe zu Sorgfalt bei Priesterauswahl

Priester sollen Barmherzigkeit in ihrem Dienst "zugänglich, spürbar und persönlich erfahrbar" machen.


Catholic Church of England and Wales/ Manzur

Papst will weltweites Friedensgebet am 20. September

Patriarch Bartholomaios und Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio, Riccardi, eröffnen am Sonntag das Assisi-Treffen.


Erzdiözese Rouen

Papst zu Mord an Hamel: "Töten im Namen Gottes ist satanisch"

Franziskus sprach vor Pilgern aus Rouen, wo Priester Jacques Hamel von Islamisten ermordet wurde.


Erwin Wodicka - wodicka@aon.at

Papst will Abwägung bei wiederverheirateten Geschiedenen

Schreiben an argentinische Bischöfe: Sakramentenempfang in Einzelfällen möglich, aber kein unbeschränkter Zugang.


kathbild.at/Rupprecht

Papst dankt Autor Gaisbauer für kindgemäßen "Laudato si"-Band

Brief aus dem Vatikan an österreichischen Religionsjournalisten: "Mit Ihrem ganz besonderen Buchgeschenk haben Sie Papst Franziskus eine wirkliche Freude bereitet".


ctv-youtube

Papst-Monatsvideo: Mensch muss in der Mitte stehen

Franziskus fordert in Gebetsanliegen für September zum Aufbau einer Gesellschaft auf, die sich am Gemeinwohl und an den Bedürfnissen und Fähigkeiten des Einzelnen orientiert.


pixabay

Papst: Klimawandel trägt Mitschuld an "entsetzlicher Migrationskrise"

Franziskus in Appell zum Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung: Christen, Andersgläubige und alle Menschen müssen "ihrem gemeinsamen Haus, der Erde, Barmherzigkeit erweisen".


kathbild.at/Rupprecht

Bischofskonferenz begrüßt neues Vatikan-Ministerium

Koordinierungsstelle der Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission sieht in neuer Vatikan-Behörde für Soziales und Menschenrechte wichtige Initiative von Papst Franziskus.


kathbild.at/Rupprecht

1. September: Papst feiert neuen Schöpfungstag mit großer Vesper

Franziskus hatte im Vorjahr den von den orthodoxen Christen bereits seit 1989 jeweils am 1. September begangenen Gebetstag auch für die katholische Kirche eingeführt.


pixabay

Papst will ins Erdbebengebiet reisen

"Will Betroffenen "Trost des Glaubens, Umarmung des Vaters und Bruders und Hilfe christlicher Hoffnung" bringen.


pixabay

Papst mit Kurzbesuch in Assisi

Franziskus spendet bei Kurzbesuch in der Stadt seines Papstnamenspatrons eine Stunde lang spontan die Beichte.


  •  
  • vorherige
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 14
  • 15
  • 16

 

"Mit Christus können wir uns selbst und die Welt verwandeln", so Papst Franziskus.


Papst Franziskus - Kurzlebenslauf:

 

Geboren am 17. Dezember 1936

1958 Eintritt in den Jesuitenorden

1969 Weihe zum Priester

1998 Ernennung zum Erzbischof von Buenos Aires

2001 Ernennung zum Kardinal

 

13. März 2013 wurde Jorge Mario Bergoglio als erster Jesuit und Lateinamerikaner zum Papst gewählt.

 

Papst Franziskus - Sein Werdegang:

Jorge Mario Bergoglio entschloss sich mit 21 Jahren, Priester zu werden. Er trat ins Seminar Villa Devoto ein und danach ins Noviziat der Jesuiten. Nach zweijährigem Noviziat setzte er seine Studien im Juniorat der Jesuiten in Santiago de Chile fort. Er absolvierte hier ein Studium der Klassischen Disziplinen - Geschichte, Literatur, Latein und Griechisch.

Bergoglio hatte kurz als technischer Chemiker gearbeitet, bevor er ins Seminar eintrat. Von 1973 bis 1979 war er Provinzial der Jesuiten in Argentinien.

Von 1980 bis 1986 war er Rektor des "Colegio Maximo" und der Philosophisch-Theologischen Hochschule San Miguel.

Nach einem kurzem Forschungssemester in Deutschland (Frankfurt und Rothenburg) und mehreren Monaten in Buenos Aires war er bis zur Ernennung zum Weihbischof (1992) Spiritual der jesuitischen Kommunität von Cordoba.

Zum Erzbischof ernannt wurde Bergoglio 1998.

Papst Johannes Paul II. berief ihn am 21. Februar 2001 ins Kardinalskollegium.

Nach dem Tod des polnischen Papstes am 2. April 2005 galt Bergoglio als Papabile.

Er war dann von 2005 bis 2011 Vorsitzender der Argentinischen Bischofskonferenz und maßgeblicher Redakteur des Schlussdokuments der Lateinamerikanischen Bischofsversammlung in Aparecida (2007).


 

Erwartungen an Papst Franziskus - gleich zu Beginn seines Pontifikats.


 

Und die theoretische Frage, wer denn so zum Papst gewählt werden könnte...


Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
Ich bitte um Gebet für mich
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Ich bin bereit für jemanden zu beten!
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Evangelium von heute Aus dem Heiligen Evangelium nach Matth In jener Zeit fragte Jesus seine Jünger: Was meint ihr?...
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51 552 0

anliegen@edw.or.at

Impressum
http://www.erzdioezese-wien.at/
Darstellung: Desktop - Mobil