Monday 26. September 2016

Adventmarkt beim Stephansplatz für Frauen in Notsituationen

Der Adventmarkt der St. Elisabeth-Stiftung der Erzdiözese Wien hilft schwangeren Frauen, Müttern und Kindern.


Unter den vielen Adventmärkten in Wien, fällt einer besonders auf. Wenngleich erst auf den zweiten Blick. Denn ein bisschen versteckt am Stephansplatz 5a in einem Hausdurchgang befindet sich dieser von der St. Elisabethstiftung.

 

Betrieben wird der Adventstand von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der St. Elisabeth-Stiftung der Erzdiözese Wien. Diese verfügt neben einer Familien-, Rechts-und Schwangerenberatungsstelle auch über zwei Mutter-Kind-Häuser und über Startwohnungen in Wien. Der Geschäftsführer der St. Elisabethstiftung, Lukas Pohl unterstreicht gegenüber erzdiözese-wien.at: „Der Großteil sind alleinerziehende Mütter, wo es darum geht, ihnen mit Beratung, materieller und finanzieller Unterstützung so unter die Arme zu greifen, dass sie gut vorbereitet in ein Leben mit ihrem Kind starten können, sich ihre Situation stabilisiert. Es geht uns auch immer darum mit den Mitarbeitern in der Beratungsstelle eine Perspektive zu entwickeln, wo soll es hingehen. In den meisten Fällen gelingt uns das. Es ist oftmals das Bohren harter Bretter, aber es gelingt uns.“ Auch mit der Unterstützung durch Wohnraum. Lukas Pohl: „.Die Wohnungen vergeben nicht wir selbständig, sondern wir bekommen Familien zugewiesen“. Die Frauen benötigen eine Förderbewilligung der Stadt Wien, eng zusammengearbeitet wird mit dem Beratungszentrum Wohnungslosenhilfe.

 

Fluchtsituation wirkt sich aus

Lukas Pohl unterstreicht auch, das sich die Flüchtlingsströme der vergangenen Monate, auch bei den Einrichtungen der St. Elisabeth-Stiftung bemerkbar machen: „Langsam aber doch spüren wir das, das hier auch Familien sind, die sich entscheiden hier zu bleiben. Die hier in Österreich um Asyl ansuchen und sich auch Hilfe suchend an uns wenden. Wir unterstützen nach unseren Möglichkeiten alle, unabhängig von deren Herkunft und Religion. Dafür sind wir da.“.

 

Handarbeiten und Kunstgegenstände.

In der Kreativwerkstatt und der Webstube die von der St. Elisabeth-Stiftung betrieben wird, fertigen die Frauen, die betreut werden, auch jene Artikel die nun beim Adventmarkt am Stephansplatz 5a angeboten werden. Gerti Fuchs, eine langjährige Mitarbeiterin schildert: Die Frauen nehmen an einem achtwöchigen Kurs teil. Zwei mal wöchentlich wird gebastelt. Billets, Deckerl, Kerzen, Seidentücher werden da gefertigt.“

 

Erhältlich nun beim Adventmarkt der St. Elisabeth-Stiftung. Geöffnet jeweils Dienstags bis Freitags von 10 bis 17 Uhr, an Montagen bis 18 Uhr. Am Stephansplatz 5a, im Durchgang zur Domgasse, rechts neben der Dombuchhandlung.

 

 

 

 

erstellt von: Stefan Hauser
01.12.2015

Am Adventmarkt der St. Elisabeth-Stiftung am Stephansplatz 5a erden viele Handarbeiten und kunsthandwerkliche Gegenstände angeboten, die in der Webstube und der Kreativwerkstatt angefertigt wurden. Rosina Stocker, Lukas Pohl und Gerti Fuchs freuen sich über den Besuch am Stand.

Weitere Informationen:

St. Elisabeth-Stiftung der Erzdiözese Wien:

www.elisabethstiftung.at

 

 

comments powered by Disqus
Weitere Artikel zum Thema
Ich bin bereit für jemanden zu beten!
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Ich bitte um Gebet für mich
Erklärungen zu einfach füreinander beten unter einfachbeten.at
Gottesdienste
Finden Sie Gottesdienste in Ihrer Umgebung
ERZDIÖZESE WIEN
Wollzeile 2
1010 Wien
Tel.: +43 1 51 552 0

anliegen@edw.or.at
https://www.erzdioezese-wien.at/
Darstellung: Desktop - Mobil